Ausland, USA

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat nachdrücklich vor einer militärischen Eskalation der Nordkorea-Krise gewarnt und zu verbaler Abrüstung aufgerufen.

13.08.2017 - 00:03:32

Außenminister Gabriel warnt vor militärischer Eskalation

"Ich bin in echter Sorge davor, dass rhetorische Eskalationen und gegenseitiges Hochschaukeln in einem militärischen Konflikt enden können", sagte Gabriel "Bild am Sonntag". "Das nordkoreanische Nuklear- und Raketenprogramm ist eine ernste Gefahr für den internationalen Frieden, weit über Korea und die Region hinaus. Alle Seiten sind jetzt eindringlich aufgerufen, sich aus der Spirale rhetorischer und tatsächlicher Provokationen herauszubewegen."

Zugleich appellierte Gabriel an China und Russland, mäßigend auf das Regime in Pjöngjang einzuwirken: "Jetzt muss die Stunde der Diplomatie sein. Wir fordern deshalb auch Peking und Moskau auf, ihren Einfluss auf Nordkorea zu nutzen, um eine Spirale hin zu einer bewaffneten Konfrontation zu verhindern." Auch die EU solle mit allen ihr zur Verfügung stehenden diplomatischen Mitteln an einer friedlichen Lösung des Konflikts mitarbeiten, so Gabriel. Man müsse sich mit allem Nachdruck dafür einsetzen, dass weitere Provokationen unterblieben.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

CDU-Politiker Beyer: Keine Konkurrenz zwischen Merkel und Macron Der neue Koordinator der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit, Peter Beyer, sieht keine Konkurrenz zwischen der Bundeskanzlerin und Frankreichs Präsidenten im Verhältnis zu US-Präsident Donald Trump. (Ausland, 26.04.2018 - 08:51) weiterlesen...

Transatlantik-Koordinator dringt auf Lösung im Handelskonflikt Der Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit im Auswärtigen Amt, Peter Beyer (CDU), dringt vor dem Besuch von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei US-Präsident Donald Trump auf eine Lösung im Handelskonflikt mit den Vereinigten Staaten. (Ausland, 26.04.2018 - 01:02) weiterlesen...

Beyer: Trumps Twitter-Aktivitäten haben Politik verändert Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU), ist überzeugt, dass sich die internationale Politik dadurch verändert hat, dass US-Präsident Donald Trump auf Twitter sehr aktiv ist. (Ausland, 26.04.2018 - 01:02) weiterlesen...

CDU-Politiker Beyer: Merkel und Macron arbeiten gut im Tandem Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU), ist der Auffassung, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Präsident Emmanuel Macron bei US-Präsident Trump "im Tandem" am meisten erreichen können. (Ausland, 26.04.2018 - 01:02) weiterlesen...

EU-Staaten verhandeln mit USA über Iran-Abkommen Deutschland, Frankreich und Großbritannien haben mit den USA die Grundzüge einer Vereinbarung ausgehandelt, die US-Präsident Donald Trump von einer Kündigung des Nuklearabkommens mit Iran abhalten soll. (Ausland, 24.04.2018 - 00:02) weiterlesen...

Gefeuerter FBI-Chef James Comey vermisst Barack Obama James Comey, der von Präsident Donald Trump im vergangenen Jahr entlassene Chef des FBI, vermisst den früheren US-Präsidenten Barack Obama. (Ausland, 20.04.2018 - 18:03) weiterlesen...