Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, USA

Bei weiteren Gesprächen über das Atomabkommen mit dem Iran sieht Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) eine "ganz wichtige Rolle" für Europa.

08.01.2020 - 21:23:36

Iran-Atomabkommen: Maas sieht wichtige Rolle für Europa

"Wenn es möglicherweise schwierig ist, für die USA, oder für die Verantwortlichen in Teheran, sich im Moment an einen Tisch zu setzen, weil die Spannungen noch zu groß sind, dann kann Europa, dann können insbesondere Deutschland, Frankreich und Großbritannien, wie ich finde, gut und schnell helfen", sagte Maas dem ARD-Hauptstadtstudio. US-Präsident Donald Trump hatte zwar die drei EU-Staaten sowie Russland und China aufgefordert, sich von den "Resten des Iran-Deals loszusagen", aber auch ein neues Abkommen gefordert.

"Das Wichtigste an der Botschaft von Trump ist, dass er gesagt hat, wir wollen sprechen", so der Außenminister weiter. Dies sei ein "außerordentlich gutes und positives Signal". Es sei wichtig über das Abkommen zu sprechen ? "und zwar mit dem Iran", sagte Maas. "Wir haben dieses Abkommen, es ist besser, als keins zu haben", so der SPD-Politiker weiter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Spiegel: Bundesregierung bestätigt US-Drohung mit Zöllen gegen EU Bevor Deutschland, Frankreich und Großbritannien den sogenannten Streitschlichtungsmechanismus im Atomabkommen mit dem Iran ausgelöst hatten, hat es laut eines Medienberichts die Drohung der USA gegeben, Zölle für europäische Autoimporte einzuführen, falls die Europäer nicht handeln sollten. (Ausland, 17.01.2020 - 14:03) weiterlesen...

EU-Außenbeauftragter befürchtet Scheitern von Atomabkommen mit Iran Der neue EU-Außenbeauftragte Josep Borrell hält es für möglich, dass das Atomabkommen mit Iran nicht zu retten ist. (Ausland, 17.01.2020 - 12:52) weiterlesen...

Guttenberg erwartet Wiederwahl von Trump Der ehemalige Bundeswirtschafts- und Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) rechnet damit, dass US-Präsident Donald Trump "große Chancen" hat, für eine zweite Amtszeit gewählt zu werden. (Ausland, 17.01.2020 - 10:44) weiterlesen...

Impeachment-Verfahren gegen Trump im US-Senat gestartet Das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump hat im US-Senat begonnen. (Ausland, 16.01.2020 - 20:17) weiterlesen...

Atom-Deal mit Iran: Grüne fordern Aufklärung von Bundesregierung Nach Berichten über eine Androhung von US-Zöllen im Streit um das Atomabkommen mit dem Iran fordern die Grünen Aufklärung von der Bundesregierung. (Ausland, 16.01.2020 - 16:56) weiterlesen...

Weg für Impeachment-Verfahren gegen Trump endgültig frei Das US-Repräsentantenhaus hat für die Übermittlung der Anklagepunkte für ein Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump an den Senat gestimmt. (Ausland, 15.01.2020 - 20:11) weiterlesen...