Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Ausland, USA

Bei einem Bootsunglück vor der Westküste der USA sind am Montag mehrere Personen ums Leben gekommen, weitere Personen werden vermisst.

02.09.2019 - 17:03:21

Viele Tote nach Bootsunglück vor US-Westküste befürchtet

Genaue Opferzahlen waren zunächst nicht bekannt, auf dem verunglückten Schiff sollen sich aber über 30 Personen befunden haben. Zunächst war von nur fünf Geretteten die Rede.

An Bord des 75 Fuß langen Boots soll am frühen Montagmorgen vor 3:30 Uhr Ortszeit ein Feuer ausgebrochen sein, als es sich vor Santa Cruz Island nahe Los Angeles befand und die Passagiere zum Großteil noch schliefen. Die weiteren Hintergründe waren zunächst unklar.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Snowden vermutet Kooperation von Amazon und Regierungen Der US-Whistleblower Edward Snowden geht davon aus, dass der Online-Versandhandelskonzern Amazon viele seiner Daten an staatliche Behörden weitergibt. (Ausland, 15.09.2019 - 00:07) weiterlesen...

Geteiltes Echo auf Snowdens Wunsch nach politischem Asyl in EU Die Ankündigung des US-Whistleblowers Edward Snowden, sich in Europa um politisches Asyl zu bemühen, löst in Deutschland ein geteiltes Echo aus: Während Politiker der SPD, Grünen und Linken Verständnis für Snowden signalisieren, weisen Vertreter der Union und der Liberalen das Ansinnen des seit sechs Jahren in Russland lebenden Amerikaners zurück. (Ausland, 14.09.2019 - 16:07) weiterlesen...

USA schulden hunderte Millionen Dollar UN-Beitragsgelder Die US-Regierung hat ihre Drohung, deutlich weniger Geld an die Vereinten Nationen zu zahlen, wahr gemacht. (Ausland, 14.09.2019 - 00:01) weiterlesen...

Greta Thunberg demonstriert vor dem Weißen Haus Die 16-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg hat am Freitag erstmals vor dem Weißen Haus in Washington demonstriert. (Ausland, 13.09.2019 - 20:00) weiterlesen...

Snowden will politisches Asyl in der EU Der in Russland gestrandete US-Whistleblower Edward Snowden hofft doch noch darauf, in Deutschland oder einem anderen Land der Europäischen Union politisches Asyl zu bekommen. (Ausland, 13.09.2019 - 18:02) weiterlesen...

Von Weizsäcker verteidigt Greta Thunberg Ernst Ulrich von Weizsäcker, Ehrenpräsident des Club of Rome, hat die schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg gegen Kritik verteidigt. (Ausland, 13.09.2019 - 10:22) weiterlesen...