Ausland, Russland

Anlässlich des Todes des einstigen sowjetischen Staatschefs Michail Gorbatschow hat sich der frühere Bundesfinanzminister und CSU-Ehrenvorsitzende Theo Waigel für eine Gedenkstunde des Bundestags mit einer Rede von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ausgesprochen.

01.09.2022 - 19:06:09

Waigel für Gedenkveranstaltung mit Steinmeier zum Tod Gorbatschows

"Der Deutsche Bundestag sollte eine Trauerveranstaltung durchführen und der Bundespräsident sollte die Gedenkrede halten", sagte Waigel dem "Spiegel". Von einer Reise deutscher Repräsentanten zur Beerdigung in Moskau hält Waigel vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine nichts.

"Im Augenblick würde ich davon abraten, sich der Willkür Putins auszusetzen", sagte Waigel. Eine eigene Reise zur Beerdigung, als Privatperson oder als CSU-Ehrenvorsitzender, will der 83-Jährige nicht unternehmen. "Nein, weil ich die politische Lage in Moskau auch für eine persönliche Reise für zu problematisch halte", so Waigel. Er stand nach eigener Aussage bis 2020 brieflich in Kontakt mit Gorbatschow. Im Juli 1990 gehörte er zur deutschen Regierungsdelegation, die in Moskau und anschließend im Kaukasus mit Gorbatschow den Weg zur deutschen Einheit ebnete.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Ansturm russischer Staatsbürger auf deutsche Botschaften Die deutschen Botschaften in Armenien, Kasachstan, Georgien, Aserbaidschan und Weißrussland verzeichnen seit der russischen Mobilmachung einen sprunghaften Anstieg von Visaanfragen russischer Staatsbürger. (Ausland, 30.09.2022 - 13:37) weiterlesen...

Putin will Annexion ukrainischer Gebiete am Freitag vollziehen Der russische Präsident Wladimir Putin will den Beitritt der besetzten Gebiete in der Ukraine zur Russischen Föderation am Freitag formell vollziehen. (Ausland, 29.09.2022 - 12:37) weiterlesen...

Ischinger warnt vor voreiligen Schlüssen nach Pipeline-Attacken Der frühere Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, ist vorsichtig bei der Beurteilung der Lage nach den Attacken auf die Gaspipelines in der Ostsee. (Ausland, 28.09.2022 - 22:55) weiterlesen...

Bericht: Sprengsatz an Pipeline angeblich vor Wochen platziert Britische Sicherheitskreise machen Russland für den mutmaßlichen Sabotageangriff auf die Nord Stream-Gaspipelines verantwortlich. (Ausland, 28.09.2022 - 21:14) weiterlesen...

TÜV rechnet mit monatelanger Reparaturdauer für Ostsee-Pipelines Der TÜV geht davon aus, dass sich die Reparatur der beschädigten Gaspipelines in die Länge ziehen könnte. (Ausland, 28.09.2022 - 18:34) weiterlesen...

Ex-BND-Präsident sieht Russland hinter dem Anschlag auf Pipelines Der Anschlag auf die Ostseepipelines Nord Stream 1 und 2 ist nach Einschätzung deutscher Sicherheitsexperten im staatlichen Auftrag durchgeführt worden. (Ausland, 28.09.2022 - 18:03) weiterlesen...