Ausland, Russland

Angesichts der Eskalation im russisch-ukrainischen Konflikt fordert der Chef des Auswärtigen Ausschusses, Michael Roth (SPD), die Bundesregierung zu einer "neuen europäischen Ostpolitik" auf.

14.01.2022 - 14:34:46

SPD-Außenpolitiker: Nord Stream 2 als Druckmittel nutzen

Die Sicherheitsinteressen der mittelosteuropäischen Partner müssten auch von Deutschland künftig stärker mitgedacht werden, sagte er dem "Spiegel". Der Sozialdemokrat stellte in diesem Zusammenhang die umstrittene Gaspipeline Nord Stream 2 infrage.

"Nord Stream 2 stößt fast überall in Europa nach wie vor auf Kritik und Bedenken. Davor dürfen wir nicht einfach die Augen verschließen." Anders als SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert - er forderte ein Ende des Streits um die Gasleitung - will Roth die ausstehende Zulassung notfalls als Druckmittel gegenüber Moskau benutzen. Russlands Präsident Putin drohe immer wieder damit, den Energiehahn zuzudrehen, so Roth. "Wir sind aber nicht erpressbar. Sollte Russland die militärische Eskalation gegenüber der Ukraine wirklich fortsetzen, gehören alle Optionen auf den Tisch", sagte er. Über Sanktionen entscheide am Ende die Europäische Union, nicht Deutschland allein.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Union fordert mit Nachdruck Waffenlieferungen an Ukraine Nach dem Eklat um den Chef der deutschen Marine, Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach, und der Verärgerung auf ukrainischer Seite fordert die Union Waffenlieferungen an die Ukraine. (Ausland, 23.01.2022 - 20:33) weiterlesen...

Willy Brandts Sohn: SPD im Konflikt mit Russland konzeptionslos Vor dem Hintergrund der Spannungen mit Russland bescheinigt Peter Brandt, Historiker und ältester Sohn Willy Brandts, der SPD außenpolitische Konzeptionslosigkeit. (Ausland, 23.01.2022 - 08:03) weiterlesen...

Deutscher Marine-Chef wird nach Eklat um Ukraine-Kommentar gefeuert Kay-Achim Schönbach, Chef der deutschen Marine, muss laut verschiedener Medienberichte seinen Posten räumen. (Ausland, 22.01.2022 - 21:18) weiterlesen...

Bericht: Evakuierung von Deutscher Botschaft in Kiew geplant Das Auswärtige Amt arbeitet angeblich bereits an einem Evakuierungsplan für die Deutschen Botschaftsmitarbeiter und ihre Angehörigen in der Ukraine. (Ausland, 22.01.2022 - 17:38) weiterlesen...

Söder will Ausschluss von NATO-Beitritt der Ukraine Im Konflikt mit Russland um die Ukraine fordert der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU), Moskaus Vorbehalte gegen die NATO zu berücksichtigen und eine Aufnahme der Ukraine in die Allianz bis auf weiteres auszuschließen. (Ausland, 22.01.2022 - 12:08) weiterlesen...

Kühnert distanziert sich von Schröders Gazprom-Job SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert ist auf Distanz zur Tätigkeit von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) für den russischen Energiekonzern Gazprom gegangen. (Ausland, 22.01.2022 - 11:03) weiterlesen...