Bildung, Union

Die Union macht sich für ein Ende der Befristung von Lehrerverträgen stark.

13.08.2017 - 00:03:17

Union fordert Entfristung von Lehrerverträgen

Volker Kauder (CDU), Fraktionschef im Bundestag, sagte "Bild am Sonntag": "Es fehlen überall qualifizierte Lehrer." Gute Lehrer werde man aber nur finden, wenn der Staat fair mit ihnen umgehe: "Und da ist es nicht akzeptabel, dass junge Lehrerinnen und Lehrer sehr oft mit Beginn der Sommerferien in die Arbeitslosigkeit entlassen werden und erst im neuen Schuljahr wieder angestellt werden."

Deshalb müsse die Praxis der Befristung von Lehrerverträgen "weitgehend beendet" werden. Kauder weiter: "Es muss Schluss sein mit diesen vielen Zeitverträgen für Lehrer." Der Deutsche Lehrerverband begrüßt die Forderung der Union. Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger zu BamS: "Dieser Vorstoß von Herrn Kauder ist überfällig. Es wäre allerdings schön, wenn er auch persönlich zumindest bei den von der Union gestellten Schulministern darauf dringen würde, diese Praxis der Ausbeuterverträge ohne bezahlte Ferien zu beenden." 2016 waren während der Sommermonate 11.400 Lehrkräfte als arbeitslos gemeldet, circa 5.800 mehr als in "normalen" Monaten. Mehr als jeder Zweite von ihnen war unter 35 Jahre alt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ostbeauftragte gegen Ost-West-Schüleraustausch Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), hat die Forderung des thüringischen Bildungsministers Helmut Holter (Linke) nach deutsch-deutschen Schüleraustauschen als "sicherlich gut gemeint, aber nicht mehr zeitgemäß" zurück gewiesen. (Wissenschaft, 16.01.2018 - 01:01) weiterlesen...

Philologenchefin: Anti-AfD-Haltung noch keine Demokratie-Erziehung Die neue Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-Klitzing, hat mit Blick auf die Pläne des neuen Präsidenten der Kultusministerkonferenz Helmut Holter (Linke) und das Sondierungspapier von Schwarz-Rot davor gewarnt, Demokratiebildung nur als Programm gegen die AfD zu verstehen. (Wissenschaft, 16.01.2018 - 00:01) weiterlesen...

Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland im Gespräch Der neue Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter, fordert Austauschprogramme zwischen Schulen in Ost- und Westdeutschland. (Wissenschaft, 15.01.2018 - 02:01) weiterlesen...

Philologenverband begrüßt Sondierungsergebnisse Der Deutsche Philologenverband hat die Ergebnisse der Sondierungen von CDU, CSU und SPD begrüßt. (Wissenschaft, 12.01.2018 - 14:39) weiterlesen...

Länder stellen immer mehr Quer- und Seiteneinsteiger als Lehrer ein Wegen des bundesweiten Lehrermangels stellen die Länder immer mehr Quer- und Seiteneinsteiger als Lehrer ein. (Wissenschaft, 11.01.2018 - 07:39) weiterlesen...

Bildungspolitiker von CDU und SPD fordern Reform der KMK Zum 70. (Wissenschaft, 10.01.2018 - 13:13) weiterlesen...