Raumfahrt, Livemeldung

Die Europäische Weltraumorganisation Esa wartet auf eine Bestätigung, dass das europäisch-russische Modul "Schiaparelli" erfolgreich gelandet ist.

19.10.2016 - 20:57:47

Schiaparelli: Esa wartet auf Bestätigung für erfolgreiche Mars-Landung

Zwar habe es ein Signal des "ExoMars Trace Gas Orbiter"(TGO), der den Lander seit März zum Mars transportiert hatte, gegeben, über den Zustand von "Schiaparelli" sei jedoch noch nichts bekannt, teilte die Esa am Mittwochabend mit. Klarheit erwarte man am Donnerstagmorgen. Die Landung auf der Marsoberfläche war für 16:48 Uhr deutscher Zeit geplant, Daten darüber waren jedoch zunächst ausgeblieben. In der Nacht soll TGO, der erfolgreich in eine Umlaufbahn um den Mars eingeschwenkt war, Telemetriedaten von "Schiaparelli" zur Erde senden. Mit dem nach dem italienischen Astronomen Giovanni Schiaparelli benannten Lander soll erprobt werden, ob die derzeitige Technik im Stande ist, einen Rover auf der Marsoberfläche abzusetzen. Die Landung ist Teil des ExoMars-Projekts, mit dem die Esa und ihr russischer Partner Roskosmos nach Spuren von Leben auf dem Mars suchen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Rest Mondstaub - Mondgestein-Beutel für 1,8 Millionen Dollar versteigert. Es stellt sich heraus: Das Täschchen ist mit Neil Armstrong zum Mond geflogen. Jetzt ist der Beutel versteigert worden - für das 1800-fache. Knapp 1000 Dollar zahlte eine Frau aus der Nähe von Chicago 2015 für einen kleinen weißen Beutel. (Politik, 21.07.2017 - 15:30) weiterlesen...

Sehr konkrete Kooperation - Esa will strategische Partnerschaft mit Russlands Roskosmos. «Wir wollen eine langfristige, strategische Partnerschaft begründen», sagte Esa-Direktor Jan Wörner der Deutschen Presse-Agentur am Rande der russischen Luft- und Raumfahrtmesse MAKS bei Moskau. Moskau - Die Europäische Raumfahrtagentur Esa will ihre Zusammenarbeit mit der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos vertiefen. (Wissenschaft, 21.07.2017 - 13:32) weiterlesen...

Sotheby's - Mondgestein-Beutel für 1,8 Millionen Dollar versteigert. Jetzt geht er nach einer Versteigerung in New York in neue Hände über. Fast wäre Neil Armstrongs Beutel, der noch einen Rest Mondstaub enthält, auf dem Müll gelandet. (Unterhaltung, 21.07.2017 - 13:04) weiterlesen...

Armstrongs Tasche versteigert - Fast leerer Mondgestein-Beutel für 1,8 Millionen Dollar. Wer den kleinen weißen Reißverschlussbeutel mit der Aufschrift «Lunar Sample Return» für umgerechnet etwa 1,6 Millionen Euro kaufte, teilte das Auktionshaus Sotheby's zunächst nicht mit. New York - Ein Beutel für Mondgestein ist in New York für rund 1,8 Millionen Dollar versteigert worden. (Politik, 21.07.2017 - 08:34) weiterlesen...

Alle zwei Jahre - Mars hinter der Sonne: Keine Befehle mehr an Rover. Für die Raumfahrt bedeutet dies Kommunikationsprobleme. «Sommerferien» auf dem Mars: Etwa alle zwei Jahre kommt es vor, dass der Rote Planet von der Erde aus gesehen hinter der Sonne verschwindet. (Wissenschaft, 21.07.2017 - 08:26) weiterlesen...

Armstrongs Täschchen - Mondgestein-Beutel für 1,8 Millionen Dollar versteigert. Wer den kleinen weißen Reißverschlussbeutel mit der Aufschrift «Lunar Sample Return» für umgerechnet etwa 1,6 Millionen Euro kaufte, teilte das Auktionshaus Sotheby's zunächst nicht mit. New York - Ein Beutel für Mondgestein ist in New York für rund 1,8 Millionen Dollar versteigert worden. (Politik, 21.07.2017 - 08:22) weiterlesen...