Computer, Internet

Berlin - Mit einem letzten Sicherheits-Update hat Microsoft die Unterstützung für sein betagtes Betriebssystem Windows Vista eingestellt.

11.04.2017 - 16:42:06

Hohe Risiken - BSI warnt vor Nutzung von Windows Vista nach Support-Ende

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI warnt deshalb davor, das System weiter zu nutzen. Denn künftig gebe es keine Updates mehr, selbst wenn Sicherheitslücken entdeckt werden sollten. Die weitere Nutzung berge deshalb «hohe Risiken für die IT-Sicherheit». Das BSI rät, «möglichst schnell auf ein anderes aktuelles Betriebssystem umzusteigen».

Das fast zehn Jahre alte Betriebssystem dürfte - anders als sein Vorgänger XP - nur noch auf wenigen Rechnern zu finden sein. Vom Start weg hatte es Probleme gegeben, und die Popularität bei den Nutzern blieb gering. Laut StatCounter lief es im März noch auf 1,07 Prozent aller Desktop-Rechner weltweit, selbst das ältere Windows XP kam noch auf 5,47 Prozent. Das aktuelle Windows 10 war auf 34,25 Prozent der Rechner installiert.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aufholjagd soll beginnen - EU soll für eine Milliarde Euro Supercomputer bekommen. Nach Einschätzung der Brüsseler EU-Kommission ist das nicht nur für das Image der Europäischen Union schlecht. Jetzt soll eine Aufholjagd beginnen. Die schnellsten Computer der Welt stehen derzeit in Ländern wie China und den USA. (Wissenschaft, 11.01.2018 - 10:56) weiterlesen...

Roboter-Hunde Auf der Technik-Messe CES in Las Vegas sind Exemplare von Sonys Roboter-Hund «Aibo» zu sehen. (Media, 11.01.2018 - 08:58) weiterlesen...

Regen in Las Vegas - Stromausfall legt Technik-Messe CES lahm. Am späten Mittwochvormittag (Ortszeit) fiel der Strom in mehreren Bereichen der Messenhallen aus und wurde erst nach über zwei Stunden komplett wiederhergestellt. Las Vegas - Ein Stromausfall hat die Technik-Messe CES in Las Vegas teilweise lahmgelegt. (Wissenschaft, 11.01.2018 - 07:12) weiterlesen...

Regen in der Wüstenstadt: Stromausfall legt Technik-Messe CES lahm. Am späten Vormittag Ortszeit fiel der Strom in mehreren Bereichen der Messenhallen aus und wurde erst nach über zwei Stunden komplett wiederhergestellt. Die Teilnehmer der CES wurden aus den betroffenen Abschnitten ins Freie geleitet. Der Stromausfall ist durch heftigen Regen ausgelöst worden, der gestern in Las Vegas niederging. Die Meteorologen verzeichneten an diesem Tag den fünfthöchsten Niederschlagswert seit dem Beginn der Aufzeichnung der Wetterdaten für Las Vegas im Jahr 1937. Las Vegas - Ein Stromausfall hat die Technik-Messe CES in Las Vegas teilweise lahmgelegt. (Politik, 11.01.2018 - 03:00) weiterlesen...

Fahrdienst-Vermittler Lyft - Tech-Demo zur CES: Mit dem Robotertaxi durch Las Vegas. Die Fahrt ist dezidiert unaufregend - und das ist auch der Plan. Zur Technik-Messe CES stieg Las Vegas in die kleine Riege der Städte auf, in denen man als Passagier im Robotertaxi sitzen kann. (Wissenschaft, 10.01.2018 - 17:00) weiterlesen...

CES in Las Vegas. Eine Messebesucherin guckt sich die technische Darstellung eines Ultra HD Nano Zellen Fernsehers von LG an. Bunter Technik-Welt auf der CES in Las Vegas. (Media, 10.01.2018 - 08:32) weiterlesen...