Internet, Handel

Berlin - Die monatelangen Spekulationen um einen Einstieg des Internetkonzerns Amazon ins Apothekengeschäft erhalten neue Nahrung: Nach einem Bericht des Branchendiensts «Apotheke Adhoc» plant Amazon die Übernahme des börsennotierten niederländischen Versandhauses Shop-Apotheke.

15.09.2017 - 15:12:06

Versandapotheken - Neue Nahrung für Spekulationen um Amazon-Apotheke

Die Redaktion berief sich am Freitag auf ungenannte Kreise, die mit der Angelegenheit vertraut seien. Von Amazon Deutschland gab es dazu keine Bestätigung, allerdings auch kein Dementi: «Dazu haben wir keine Ankündigung gemacht», erklärte das Unternehmen.

Amazon testet seit einigen Monaten in München in Kooperation mit einer örtlichen Apotheke einen Lieferdienst für rezeptfreie Medikamente. In den USA gibt es schon länger Spekulationen über eine Amazon-Apotheke, die für Unruhe in der Pharmabranche sorgen.

Laut «Apotheke Adhoc» sollen die Übernahme-Gespräche weit fortgeschritten sein. Die Aktien der Shop-Apotheke schossen anschließend um 20 Prozent in die Höhe.

Angeblich soll Amazon auch an dem Versandapotheker DocMorris interessiert gewesen sein, habe eine Übernahme jedoch verworfen, da DocMorris auch im Praxisgroßhandel vertreten ist. DocMorris gehört zur schweizerischen börsennotierten Versandapotheke Zur Rose.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Kräftemessen - Verdi droht Amazon mit Streiks im Weihnachtsgeschäft. Die Gewerkschaft Verdi kündigt wieder Streiks bei dem Versandhändler an. Ziel: Ein Tarifvertrag. Aber Amazon sieht sich gut gewappnet. Weihnachtszeit ist Streikzeit. (Wirtschaft, 21.11.2017 - 09:19) weiterlesen...

Kräftemessen - Gewerkschaft Verdi droht Amazon mit Streiks im Weihnachtsgeschäft. Die Gewerkschaft Verdi kündigt wieder Streiks bei dem Versandhändler an. Ziel: Ein Tarifvertrag. Aber Amazon sieht sich gut gewappnet. Weihnachtszeit ist Streikzeit. (Wirtschaft, 21.11.2017 - 09:18) weiterlesen...

Kräftemessen - Verdi droht Amazon im Weihnachtsgeschäft mit Streik Leipzig/Bad Hersfeld - Die Gewerkschaft Verdi droht dem Versandhandelsriesen Amazon mit einer neuen Streikwelle im Weihnachtsgeschäft. (Wirtschaft, 21.11.2017 - 09:16) weiterlesen...

Verdi droht Amazon mit Streiks im Weihnachtsgeschäft. «Wir werden unsere Aktionen in den kommenden Wochen ausweiten und haben noch einiges vor», sagte Thomas Voß der dpa. Seit rund viereinhalb Jahren liefert sich die Gewerkschaft einen Tarifstreit mit Amazon. Verdi strebt einen Tarifvertrag an. Der US-Konzern, der bundesweit mehr als 12 000 festangestellte Mitarbeiter beschäftigt und über elf Versandzentren in Deutschland verfügt, verweigert aber Verhandlungen. Bad Hersfeld - Die Gewerkschaft Verdi hat dem Versandhandelsriesen Amazon mit einer neuen Streikwelle im Weihnachtsgeschäft gedroht. (Politik, 21.11.2017 - 06:20) weiterlesen...

Bundesgerichtshof - Online-Matrazen: Streit um Widerrufsrecht geht zum EuGH. Nicht mehr versiegelte Kosmetik - unmöglich. Eigentlich sind die Rückgaberegeln für Online-Käufe einfach: Schuhe - kein Problem. (Wirtschaft, 15.11.2017 - 14:16) weiterlesen...

Bundesgerichtshof - Streit um Widerrufsrecht bei Online-Matratzen-Kauf geht zum EuGH. Nicht mehr versiegelte Kosmetik - unmöglich. Eigentlich sind die Rückgaberegeln für Online-Käufe einfach: Schuhe - kein Problem. (Wirtschaft, 15.11.2017 - 14:06) weiterlesen...