Telekommunikation, Internet

Apple lädt zu Neuheiten-Vorstellung am 7. September

29.08.2016 - 19:18:06

Apple lädt zu Neuheiten-Vorstellung am 7. September. Cupertino - Apple wird sein nächstes iPhone-Modell voraussichtlich am 7. September vorstellen. Der Konzern lud am Montag für diesen Tag zu einer Neuheiten-Vorstellung in San Francisco ein.

Traditionell wird im September die nächste iPhone-Generation vorgestellt. Das iPhone ist das wichtigste Apple-Produkt, das mehr als die Hälfte des Geschäfts einbringt.

Laut Medienberichten soll das neue iPhone für ein drittes Jahr das Aussehen der aktuellen 6er-Reihe behalten. Wie üblich werde aber die Technik im Inneren erneuert. Außerdem wird spekuliert, dass Apple auf die klassische Ohrhörer-Buchse verzichten könnte und stattdessen auf eine Anbindung per Funk und seinen digitalen Anschluss, über den Geräte auch aufgeladen werden, setzen könnte.

Apple nannte wie immer keine Details, sondern schrieb in die Einladung nur «Wir sehen uns am 7.». Setzt Apple die übliche Nummerierung fort, müsste als nächster Name iPhone 7 an der Reihe sein. Medienberichten zufolge könnte Apple bei dem Event auch die zweite Generation seiner im April 2015 gestarteten Computer-Uhr präsentieren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

United Internet senkt Umsatzausblick nach Springer-Deal. Zudem fielen die Zahlen des Internetdienstleisters etwas schwächer aus als gedacht. Die nach der Ankündigung der Drillisch-Übernahme stark gestiegene Aktie gab vorbörslich auf der Handelsplattform Tradegate um knapp drei Prozent nach. MONTABAUR - United Internet am Donnerstag in Montabaur mit. (Boerse, 10.08.2017 - 14:24) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Anleger bestrafen Prognosesenkung von United Internet. Auf der Handelsplattform Tradegate ging es um knapp drei Prozent unter den Xetra-Schluss nach unten. Vom Anfang des Monats erreichten Rekordhoch bei 52,54 Euro entfernten sich die Papiere inzwischen rund fünf Prozent Prozent. FRANKFURT - Nach der Senkung der Umsatzprognose sind die Aktien von United Internet am Donnerstag vorbörslich abgerutscht. (Boerse, 10.08.2017 - 08:43) weiterlesen...

United Internet senkt Umsatzprognose wegen Springer-Deal. In diesem Jahr werde das Plus beim Erlös nun mit 5 bis 6 Prozent angepeilt statt wie bisher mit 7 Prozent, teilte das TecDax -Schwergewicht am Donnerstag in Montabaur mit. Die Ergebnisprognose bleibt derweil unverändert, ebenso der Ausblick für das Wachstum der Vertragskunden. Im zweiten Quartal steigerte das Unternehmen den Umsatz um 5,7 Prozent auf 1 Milliarde Euro, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen kletterte um 10,3 Prozent auf 216,9 Millionen Euro. Das war jeweils etwas weniger als von Analysten zuvor gedacht. MONTABAUR - Der Internetdienstleister United Internet geht wegen der Zusammenlegung seines Geschäfts mit gesponserten Online-Links mit Axel Springer im Gesamtjahr von weniger Umsatzwachstum aus. (Boerse, 10.08.2017 - 07:36) weiterlesen...