Aktien

Zwei Nachrichten brachten die VW-Aktie (ISIN DE0007664039) am Donnerstag in Fahrt: Die UBS nahm die Aktie in ihre empfehlungsliste auf ? und Gerüchte gingen um, Harley Davidson wolle die VW-Tochter Ducati kaufen.

23.06.2017 - 12:32:27

Volkswagen: Eine Chance. Mehr nicht.

Zwei Nachrichten brachten die VW-Aktie (ISIN DE0007664039) am Donnerstag in Fahrt: Die UBS nahm die Aktie in ihre empfehlungsliste auf ? und Gerüchte gingen um, Harley Davidson wolle die VW-Tochter Ducati kaufen. Aber die grundsätzliche Situation ist dieselbe: Es bleibt die Skepsis, dass der Zenit der Automobilkonjunktur erreicht ist und zukünftig vor allem über Kosten und weniger über Wachstum zu sprechen sei. Nur:

Jetzt trifft diese Skepsis auf eine durch den Anstieg des Donnerstags günstiger wirkende charttechnische Konstellation. Und sollte die VW-Aktie die Kurve nach oben kriegen, die zuvor angelaufenen, mittelfristig entscheidenden Unterstützungen verteidigen, wäre die miese Stimmung schnell vorbei, denn eines weiß man ja aus Erfahrung: Ein ausreichend starker Trend kann störende Fakten problemlos aus dem Feld schlagen. Sehen wir hin:

 

zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Die Aktie hatte zuletzt mehrere Tage lang die Supportzone 127,90/130,50 Euro getestet und gehalten. Das machte, mit dem Rückenwind der gestrigen Nachrichten, den potenziellen Käufern Mut und den Bären Sorge. Käufe als bullishe Aktivität einerseits und Käufe als Eindeckungen andererseits hoben die Aktie an die 20-Tage-Linie heran und damit ein gutes Stück aus der Entscheidungszone nach oben hinaus. Aber:

Das ist nur eine Chance, mehr nicht. Ob sie genutzt wird, ob VW den momentan bei 141,50 Euro verlaufenden Abwärtstrend überwindet, ist noch offen. Und solange das nicht entschieden ist, bleibt diese Aktie ein sehr heißes Eisen!

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!