Verkehr, Bahn

Zehntausende Fahrgäste machen am Sonntag bei der Fahrt im ICE die Probe aufs Exempel: Funktioniert das neue WLAN im Zug wirklich?

31.12.2016 - 08:39:24

Deutsche Bahn - Kostenloses WLAN künftig für alle ICE-Fahrgäste

Berlin - Die Deutsche Bahn bietet ab Sonntag allen ICE-Fahrgästen auch in der zweiten Klasse kostenlos einen Internetzugang an.

Der Datenaustausch über ein lokales Funknetz (WLAN) im Wagen soll deutlich stabiler und leistungsfähiger sein als bisher, kündigte das Unternehmen an. Die Umrüstung der Wagen und die Vorbereitung seien planmäßig bis Jahresende abgeschlossen worden, sagte eine Bahnsprecherin.

Die Fahrgäste der zweiten Wagenklasse erhalten ein Datenvolumen von 200 Megabyte (MB) pro Tag. Bis zu diesem Limit soll das Übertragungstempo bei knapp einem Megabit pro Sekunde liegen. Danach wird die Datenrate gedrosselt. Für Kunden der ersten Klasse ist das Datenvolumen nicht begrenzt.

Die Bahn hat die Funknetze in den Wagen ihrer rund 250 ICE-Züge mit einer modernen Technik ausgestattet. Dabei werden alle Mobilfunknetze an einer Bahnstrecke genutzt. Das Steuerungssystem greift auf die jeweils schnellsten Netze (LTE, UMTS) zu und kann die Kapazitäten mehrerer Netzbetreiber bündeln. Bislang wurde nur das Telekom-Netz angezapft.

Auf 15 Prozent der ICE-Strecken gibt es aber nach Angaben der Bahn noch Lücken in der Netzabdeckung der drei Mobilfunkanbieter. In der Praxis wird sich zeigen, wie oft die Internetverbindung noch abreißt, vor allem wenn die Züge voll sind und sich bis zu 800 Passagiere das bereitstehende Datenvolumen teilen müssen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Hauptbahnhof Halle bis 30. November gesperrt. Halle - Der Hauptbahnhof in Halle in Sachsen-Anhalt ist seit dem Abend für den Zugverkehr gesperrt. Grund sind Bauarbeiten, wie die Deutschen Bahn mitteilte. Betroffen ist der gesamte Fern- und Nahverkehr. Die Sperrung soll bis zum 30. November 4.00 Uhr dauern. Es gibt einen Schienenersatzverkehr per Bus. Züge werden umgeleitet. Reisenden müssen sich auf Engpässe und längere Fahrzeiten einstellen. Die Geschäfte im Hauptbahnhof sind geöffnet. Den Angaben zufolge passieren täglich 40 000 Menschen den Hauptbahnhof Halle. Hauptbahnhof Halle bis 30. November gesperrt (Politik, 22.11.2017 - 23:06) weiterlesen...

Neue Telematiksysteme - Deutsche Bahn will Dieselverbrauch senken. Dazu erhalten gut 1000 Diesel-Loks und Triebwagen Telematiksysteme, die messen, wann und wie viel Kraftstoff auf der Fahrt verbraucht wird. Berlin - Lokführer der Deutschen Bahn sollen spritsparender fahren. (Wirtschaft, 22.11.2017 - 09:39) weiterlesen...

Führer von Dieselloks sollen spritsparender fahren. Dazu erhalten gut 1000 Diesel-Loks und Triebwagen Telematiksysteme, die messen, wann und wie viel Kraftstoff auf der Fahrt verbraucht wird. Auf einem Bildschirm erhalten die Lokführer dann je nach Fahrsituation Empfehlungen, etwa vom Gas zu gehen und den Zug bergab rollen zu lassen. Der Konzern will damit Millionen Liter Diesel sparen. Nach Bahn-Berechnungen lässt sich dadurch so viel klimaschädliches Kohlendioxid sparen, wie durch Heizung und Stromverbrauch in einer Kleinstadt entsteht. Berlin - Lokführer der Deutschen Bahn sollen spritsparender fahren. (Politik, 22.11.2017 - 06:58) weiterlesen...