Aktien

Wir hatten schon Anfang vergangener Woche (Analyse vom 26.6.) hervorgehoben, dass MorphoSys (ISIN DE0006632003) Gefahr laufen könnte, in eine Toppbildung zu geraten.

03.07.2017 - 11:31:38

MorphoSys: Jetzt wird es langsam eng hier!. Genau das wäre Ende letzter Woche um ein Haar passiert ? und die Gefahr ist noch nicht vorbei. Zum Ende der Woche brach die kurzfristige April-Aufwärtstrendlinie.

Wir hatten schon Anfang vergangener Woche (Analyse vom 26.6.) hervorgehoben, dass MorphoSys (ISIN DE0006632003) Gefahr laufen könnte, in eine Toppbildung zu geraten. Genau das wäre Ende letzter Woche um ein Haar passiert ? und die Gefahr ist noch nicht vorbei.

Zum Ende der Woche brach die kurzfristige April-Aufwärtstrendlinie. Die Unterstützungslinie in Form des markanten Zwischenhochs aus dem März bei 61,36 Euro wurde am Donnerstag im Zuge der Schwäche des Gesamtmarkts leicht unterboten. Signifikant war das noch nicht, sicher. Und am Freitag legte die Aktie auf Schlusskursbasis wieder zu. Aber nur auf Schlusskursbasis. Vorher war der Kurs unter hohen Umsätzen bis 58,09 Euro durchgereicht worden, bevor die bullishe Seite wieder einmal die Lage retten musste und konnte. Heute zieht MorphoSys zwar erneut leicht an, aber der Chart zeigt schon:

Die Bullen bekommen hier immer mehr zu tun, um eine faktische Toppbildung, die Vollendung eines Doppeltopps, zu verhindern. Die Kuh wäre vom Eis, wenn MorphoSys mit Schlusskursen über 64 Euro die kurzfristige Abwärtstrendlinie überwindet. Dann wäre die Chance da, das bisherige Jahreshoch von 67,75 Euro anzugehen und zu bezwingen. Aber sollte erneut Abgabedruck aufkommen, wird es richtig eng, denn irgendwann wird es der Käuferseite dann auch mal zu viel werden. Ein Stoppkurs knapp unter 60 Euro auf Schlusskursbasis wäre hier weiterhin unbedingt zu überlegen.

 

zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

@ anlegerverlag.de