Deutschland, Volkswirtschaft

WIESBADEN - Im Ausland erworbene Berufsabschlüsse werden in Deutschland mit steigender Tendenz anerkannt.

14.09.2017 - 08:54:25

Mehr ausländische Berufsabschlüsse in Deutschland anerkannt. Im Jahr 2016 wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Donnerstag bundesweit 19 179 im Ausland erworbene berufliche Abschlüsse als vollständig oder eingeschränkt gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation gesehen. Im Vergleich zum Vorjahr entspreche dies einer Zunahme um gut 15 Prozent. Negativ beschieden wurden demnach 669 Anträge. Zu 6471 der laufenden Anträge war nach Mitteilung der Wiesbadener Statistiker Ende 2016 noch keine Entscheidung gefallen.

In vier von zehn Anerkennungsverfahren ging es um Berufsabschlüsse, die in den Partnerländern der Europäischen Union erworben wurden. Jeweils gut ein Viertel der Antragsteller wiesen Abschlüsse aus dem übrigen europäischen Ausland vor oder aus Ländern außerhalb Europas - letztere vor allem aus Asien.

Die meisten der Verfahren betrafen wie in den Vorjahren mit Abstand medizinische Berufe wie Krankenpfleger, Ärzte und Physiotherapeuten. Am häufigsten wurden im Jahr 2016 Anträge von Menschen bearbeitet, die ihre Ausbildung in Rumänien (2262 Fälle), Polen (2259), Bosnien-Herzegowina (2217) oder Syrien (1989) abgeschlossen hatten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten. Der Leitindex pendelte sich am Ende 0,44 Prozent tiefer ein und schloss bei 13 068,08 Punkten. Immerhin ging er damit erholt von seinem Tief bei knapp über 13 000 Punkten aus dem Handel. Sein Tageshoch von knapp 13 160 Punkten konnte er aber auch nicht verteidigen. FRANKFURT - Der Dax ist am Donnerstag nach dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) etwas leichter aus dem Handel gegangen. (Boerse, 14.12.2017 - 18:14) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 14.12.2017 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 14.12.2017 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 14.12.2017 - 18:04) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP 2: Gestrandete Niki-Fluggäste sollen schnell zurück (Boerse, 14.12.2017 - 17:50) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - EZB-Aussagen bewegen wenig. Die geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) bewegten den deutschen Anleihemarkt kaum. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,12 Prozent auf 163,24 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,31 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag etwas gefallen. (Sonstige, 14.12.2017 - 17:49) weiterlesen...

Maschinenbauer kauft insolvente Unternehmensgruppe Henschel. KASSEL/AACHEN - Das insolvente Kasseler Traditionsunternehmen Henschel ist gerettet: Der Aachener Anlagen- und Maschinenbauer TS Group übernehme die Firma zum 1. Januar 2018, teilte Insolvenzverwalter Andreas Kleinschmidt am Donnerstag mit. Alle 200 Arbeitsplätze blieben erhalten, davon 130 in Kassel. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Maschinenbauer kauft insolvente Unternehmensgruppe Henschel (Boerse, 14.12.2017 - 17:41) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 28. Dezember 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Donnerstag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 28. Dezember 2017 (Boerse, 14.12.2017 - 17:33) weiterlesen...