Auto, Deutschland

Wiesbaden - Die Zahl der Autos je 1000 Einwohner in Deutschland hat einen neuen Höchststand erreicht.

04.07.2017 - 12:30:24

Luxemburg ist Spitzenreiter - Auto-Dichte in Deutschland steigt weiter. 2015 seien 548 Personenwagen je 1000 Einwohner gezählt worden, teilte das Statistische Bundesamt mit.

2010 seien es noch 527 Autos je 1000 Einwohner gewesen. Damit liegt Deutschland in der EU aber keineswegs an der Spitze, schob sich aber vom 8. auf den 6. Rang vor.

Spitzenreiter sei Luxemburg mit 661 Personenwagen je 1000 Einwohner gewesen, vor Deutschland lagen auch etwa Malta (634), Finnland (590) und Zypern (575). Am geringsten war die Auto-Dichte mit 261 Personenwagen je 1000 Einwohner in Rumänien.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Gewerbliche Kunden - Fuhrparkmanager: Dieselautos nicht so leicht zu ersetzen. Fuhrparkmanager spielen dabei eine wichtige Rolle - und sagen klar, dass sie auf den Diesel nicht verzichten können. Besonders gewerbliche Kunden kaufen nach wie vor Diesel-Fahrzeuge. (Wirtschaft, 16.12.2017 - 10:39) weiterlesen...

Kurzarbeit und Altersteilzeit - Opel mit Arbeitnehmern einig. Da aber niemand entlassen werden soll, haben Management und Arbeitnehmer eine Reihe anderer Maßnahmen verabredet. Der vom PSA-Konzern übernommene Autobauer Opel hat zu viele Leute an Bord. (Wirtschaft, 15.12.2017 - 12:03) weiterlesen...

Daimler als Partner - IBM schließt Kooperationen für Nutzung von Quantencomputer Yorktown Heights/Stuttgart - IBM will gemeinsam mit der Industrie die Quantenforschung vorantreiben und hat unter anderem auch Daimler als Partner gewonnen. (Wissenschaft, 14.12.2017 - 12:28) weiterlesen...

Grüne: «Judas»-Vergleich von Beer zu VW «inakzeptabel». «Müller dafür zu kritisieren, dass er das Tricksen und Betrügen seines Unternehmens bei Millionen Dieselfahrern ablädt, ist völlig richtig. Ihn mit einem Judas-Vergleich zu belegen, ist völlig inakzeptabel», sagte Krischer der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Da ist eine Entschuldigung fällig.» Dass sich die FDP in dieser Weise für das Beibehalten von staatlichen Subventionen einsetzt, verwundere sehr. Berlin - Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer hat in der Diesel-Debatte die Äußerung von FDP-Generalsekretärin Nicola Beer über VW-Chef Matthias Müller scharf kritisiert. (Politik, 14.12.2017 - 05:56) weiterlesen...

Berufung und Revision möglich - Umwelthilfe scheitert im Abgasskandal mit Klagen gegen KBA. Das Verwaltungsgericht in Schleswig wies Klagen der Umweltschützer gegen das KBA ab. Das letzte Wort ist aber noch nicht gesprochen. Die Deutsche Umwelthilfe muss in ihrem Kampf gegen umweltschädliche Diesel eine juristische Schlappe hinnehmen. (Wirtschaft, 13.12.2017 - 15:47) weiterlesen...

Abschalteinrichtung - Abgasskandal: Verwaltungsgericht weist Klagen gegen KBA ab. Der Verband sei nicht klageberechtigt, entschied die dritte Kammer des Gerichts. Schleswig - Das schleswig-holsteinische Verwaltungsgericht hat am Mittwoch Klagen der Deutschen Umwelthilfe gegen das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) im Abgas-Skandal abgewiesen. (Wirtschaft, 13.12.2017 - 15:23) weiterlesen...