Preise, Verbraucher

Wiesbaden - Das Leben in Deutschland ist auch im September teurer geworden.

13.10.2017 - 09:22:25

Steigerung up 0,1 Prozent - Nahrungsmittel und Energie treiben Inflation auf 1,8 Prozent. Vor allem höhere Preise für Nahrungsmittel (3,6 Prozent) und Energie (2,7 Prozent) trieben die Inflation im Vergleich zum Vorjahresmonat auf insgesamt 1,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Damit bestätigte die Behörde in Wiesbaden vorläufige Zahlen. Exakt die gleiche Rate war bereits für den August festgestellt worden, die monatliche Steigerung vom August zum September betrug 0,1 Prozent.

Die Europäische Zentralbank strebt mittelfristig für die 19 Staaten mit Euro-Gemeinschaftswährung ein stabiles Preisniveau bei einer Teuerung knapp unter 2,0 Prozent an.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!