Anleihen, Regierungen

(Wiederholung vom Vorabend)

01.11.2016 - 05:17:26

WDH/Berichte: Tsipras will griechische Regierung umbilden

ATHEN - Nach mehreren negativen Meinungsumfragen plant der linke griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras laut Medienberichten seine Regierung umzubilden. Anzeichen dafür seien zwei von seinem Büro ausgegebene Präsidialerlasse, mit denen einige Ministerien umbenannt werden, berichteten am Montag übereinstimmend staatliche und private Nachrichtensender. Zudem soll es zwei neue Ministerien geben, ein Migrationsministerium und eines für Tourismus. Sobald die Erlasse vom Staatspräsidenten unterzeichnet würden, könne die Regierungsumbildung stattfinden, hieß es.

In allen Umfragen liegt die Syriza-Linkspartei zwischen sechs und zehn Prozentpunkte hinter der konservativen Partei Nea Dimokratia. Tsipras plane politischen Analysten zufolge mit der Regierungsumbildung auch Nachrichten an die Gläubiger zu senden. Um seine Reformwilligkeit zu beweisen, möchte er Minister, die Schwierigkeiten bei der Umsetzung der von den Gläubigern geforderten Reformen und Privatisierungen machen, absetzen. Tsipras fordert zudem Gespräche zu Reduzierung des griechischen Schuldenberges.

Griechenland hängt seit 2010 am Tropf der Gläubiger. Der Schuldenberg wird zurzeit auf 315 Milliarden Euro geschätzt. Das sind 179,2 Prozent der Wirtschaftsleistung, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat im Oktober mitteilte. Der Schuldenberg sei nicht tragbar und sollte umstrukturiert werden, so der Internationale Währungsfonds.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Allianz SE auf 'Equal Weight' - Ziel 204 Euro. In einer am Montag vorliegenden Branchenstudie geben die Experten ihre negative Einschätzung für den europäischen Versicherungssektor auf und stufen ihn nun "neutral" ein. Analystin Claudia Gaspari hält die Gewinnaussichten der Allianz zwar für nicht sonderlich berauschend. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat Allianz SE von "Underweight" auf "Equal Weight" hochgestuft und das Kursziel von 178 auf 204 Euro angehoben. (Boerse, 11.12.2017 - 07:02) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax-Anleger haben Jahresendrally noch nicht abgeschrieben. Mit dem Kursprung des Dax am Freitag ist die Zuversicht unter den Anlegern zurückgekehrt, dass die zuletzt eher guten Nachrichten aus den USA den deutschen Leitindex in der neuen Woche noch einmal anschieben können. "Die Börsenbullen wollen sich nicht geschlagen geben", schrieb Analystin Claudia Windt von der Landesbank Helaba. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat die Hoffnung auf eine Jahresendrally neue Nahrung erhalten. (Boerse, 11.12.2017 - 05:49) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Gewinne nach robustem Arbeitsmarktbericht. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Freitag an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. Stützend wirkten ein robuster Arbeitsmarktbericht sowie ein vorerst abgewendeter Stillstand der Regierungsgeschäfte ("Government Shutdown"). Am Vorabend war spät ein Gesetzestext verabschiedet worden, der den Bundeshaushalt bis zum 22. Dezember mit ausreichend Geld versorgt. Aktien New York Schluss: Gewinne nach robustem Arbeitsmarktbericht (Boerse, 08.12.2017 - 22:34) weiterlesen...

US-Anleihen vom Arbeitsmarktbericht kaum bewegt. Nur in den längeren Laufzeiten ging es nach der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts und aktuellen Zahlen zur Verbraucherstimmung mit den Kursen etwas nach unten. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben sich am Freitag kaum von der Stelle bewegt. (Sonstige, 08.12.2017 - 21:25) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 8.12.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 8.12.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 08.12.2017 - 20:42) weiterlesen...

Aktien New York: Gewinne nach starkem Arbeitsmarktbericht - Kein 'Shutdown'. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Freitag an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. Stützend wirkten ein robuster Arbeitsmarktbericht sowie ein vorerst abgewendeter Stillstand der Regierungsgeschäfte ("Government Shutdown"). Am Vorabend war spät ein Gesetzestext verabschiedet worden, der den Bundeshaushalt bis zum 22. Dezember mit ausreichend Geld versorgt. Aktien New York: Gewinne nach starkem Arbeitsmarktbericht - Kein 'Shutdown' (Boerse, 08.12.2017 - 20:07) weiterlesen...