USA, Volkswirtschaft

WASHINGTON - Nach Einschätzung der US-Notenbank Fed hat sich an der konjunkturellen Entwicklung in den USA zuletzt wenig verändert.

19.10.2016 - 20:17:24

US-Notenbank: Wirtschaft wächst weiter mäßig bis moderat. Nach Einschätzung der meisten Fed-Distrikte sei die größte Volkswirtschaft der Welt bei einer weiter gedämpften Preisentwicklung nach wie vor mäßig bis moderat gewachsen, hieß es in dem am Mittwoch veröffentlichten Konjunkturbericht "Beige Book". Die Lage auf dem Arbeitsmarkt sorge dafür, dass sich die Inflation wieder dem von der Notenbank anvisierten Ziel von zwei Prozent nähere.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

IBM mit weiterem Umsatzrückgang. Die Erlöse sanken im vierten Quartal verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um gut ein Prozent auf 21,8 Milliarden Dollar (20,5 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. ARMONK - Der starke Dollar und schwächelnde Verkäufe im traditionellen Computer-Geschäft haben dem IT-Riesen IBM zum Jahresende einen weiteren Umsatzrückgang eingebrockt. (Boerse, 19.01.2017 - 23:32) weiterlesen...

American Express verdient deutlich weniger. Der Überschuss ging im vierten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert um acht Prozent auf 825 Millionen Dollar (774 Mio Euro) zurück, wie die US-Kreditkartenfirma am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten mit mehr Gewinn gerechnet. Die Erträge sanken um vier Prozent auf 8,0 Milliarden Dollar. NEW YORK - American Express hat zum Jahresende Abstriche machen müssen. (Boerse, 19.01.2017 - 23:08) weiterlesen...

Von Betrug bei VW nichts gewusst (Boerse, 19.01.2017 - 23:08) weiterlesen...

IBM mit weiterem Umsatzrückgang. Die Erlöse sanken im vierten Quartal verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um gut ein Prozent auf 21,8 Milliarden Dollar (20,5 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. ARMONK - Der starke Dollar und schwächelnde Verkäufe im traditionellen Computer-Geschäft haben dem IT-Riesen IBM zum Jahresende einen weiteren Umsatzrückgang eingebrockt. (Boerse, 19.01.2017 - 22:53) weiterlesen...

New York Schluss: Dow setzt Negativserie vor Trump-Debüt fort. Wie schon an den vergangenen Tagen zeigten sich Anleger vor dem Machtwechsel unsicher, ob der neue Präsident die hoch gesteckten Erwartungen tatsächlich erfüllen kann. Gute Konjunkturdaten aus den USA verpufften am Donnerstag vor diesem Hintergrund. NEW YORK - Von der lange Zeit spürbaren Euphorie am US-Aktienmarkt war am Tag vor der Amtseinführung von Donald Trump nichts mehr zu sehen. (Boerse, 19.01.2017 - 22:27) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow setzt Negativserie vor Trump-Debüt fort. Wie schon an den vergangenen Tagen zeigten sich Anleger vor dem Machtwechsel unsicher, ob der neue Präsident die hoch gesteckten Erwartungen tatsächlich erfüllen kann. Gute Konjunkturdaten aus den USA verpufften am Donnerstag vor diesem Hintergrund. NEW YORK - Von der lange Zeit spürbaren Euphorie am US-Aktienmarkt war am Tag vor der Amtseinführung von Donald Trump nichts mehr zu sehen. (Boerse, 19.01.2017 - 22:15) weiterlesen...