USA, Russland

WASHINGTON - Im Streit um die Sanktionspolitik gegenüber Russland haben sich Republikaner und Demokraten im US-Senat auf eine Ausweitung des Maßnahmenpakets verständigt.

13.06.2017 - 18:29:24

US-Senat einigt sich auf Ausweitung von Russland-Sanktionen. Demnach sollen die bisher bereits bestehenden Sanktionen punktuell erweitert und ausgebaut werden, teilte der Oppositionsführer im Senat, Charles Schumer, am Dienstag in Washington mit. Die Sanktionen wurden wegen der Rolle Russlands bei der Krise in der Ukraine verhängt.

Die Übereinkunft beinhaltet auch, dass jede Aufweichung oder Abschaffung von Sanktionen gegen Russland das Einverständnis des Senats erfordert. Zuvor hatte es in der Regierung von US-Präsident Donald Trump Überlegungen gegeben, die Sanktionen ganz oder teilweise abzuschaffen. Politiker der beiden großen Parteien sehen eine zu große Nähe Trumps zu Russland.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungsversuch bereits beendet. Angesichts der andauernden Hängepartie um die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump und mangels positiver Impulse gab der Dow Jones Industrial zur Schlussglocke um 0,43 Prozent auf 23 358,24 Punkte nach. Börsianer verwiesen darauf, dass vor dem Wochenende keine großen Risiken mehr eingegangen würden. NEW YORK - Die kurze Erholung vom Vortag hat am Freitag an der Wall Street schon keine Fortsetzung mehr gefunden. (Boerse, 17.11.2017 - 22:25) weiterlesen...

US-Anleihen: Freundlich - Kursgewinne vor allem in längeren Laufzeiten. Vor allem bei längeren Laufzeiten legten sie gestützt auf eine verhaltene Entwicklung am New Yorker Aktienmarkt zu. Starke Daten vom Häusermarkt wirkten sich derweil kaum auf den Anleihemarkt aus. Im Oktober waren die Baubeginne und die Baugenehmigungen überraschend stark gestiegen. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Freitag von ihrer freundlichen Seite gezeigt. (Sonstige, 17.11.2017 - 21:16) weiterlesen...

Aktien New York: Erholungsversuch endet bereits wieder. Mangels positiver Impulse gab der Dow Jones Industrial zwei Stunden vor Schluss um 0,37 Prozent auf 23 370,84 Punkte nach. Börsianer verwiesen darauf, dass vor dem Wochenende keine großen Risiken mehr eingegangen würden. Auf Wochensicht droht dem New Yorker Kursbarometer damit ein leichter Verlust. NEW YORK - Die kurze Erholung vom Vortag hat am Freitag an der Wall Street schon keine Fortsetzung mehr gefunden. (Boerse, 17.11.2017 - 20:04) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Anleger setzen auf Renaissance bei Abercrombie und Foot Locker. Börsianern zufolge stimmten Zahlen oder Ausblicke der Textil- und Sportartikelhändler ihre Anleger hoffnungsvoll auf bessere Zeiten. Beide Papiere schossen zuletzt um etwa ein Viertel in die Höhe. Abercrombie erreichten ihren höchsten Stand seit fast einem Jahr, Foot Locker wurden mit einem Schlag auf ein Hoch seit Mitte August gehievt. NEW YORK - Zwischenberichte haben am Freitag die nicht gerade erfolgsverwöhnten Aktionäre von Abercrombie & Fitch sowie Foot Locker in Aufbruchstimmung versetzt. (Boerse, 17.11.2017 - 19:15) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 20. November 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, TAGESVORSCHAU: Termine am 20. November 2017 (Boerse, 17.11.2017 - 17:32) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 1. Dezember 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Freitag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 1. Dezember 2017 (Boerse, 17.11.2017 - 17:32) weiterlesen...