Produktion, Absatz

WASHINGTON - Die Industrieproduktion in den USA ist im November stärker gefallen als erwartet.

14.12.2016 - 15:48:24

USA: Industrieproduktion fällt stärker als erwartet. Die Gesamtproduktion ging um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat zurück, wie die US-Notenbank am Mittwoch in Washington mitteilte. Bankvolkswirte hatten mit einem Rückgang um 0,3 Prozent gerechnet. Im Vormonat ergab sich nach revidierten Zahlen keine Stagnation, sondern ein leichter Anstieg um 0,1 Prozent.

Abermals wurde das Gesamtergebnis durch den rückläufigen Ausstoß der Versorger belastet. Allerdings ging auch die Herstellung von Autos und Maschinen zurück. Die Warenherstellung in der Industrie, vergleichbar mit dem verarbeitenden Gewerbe in Deutschland, sank um 0,1 Prozent. Die Kapazitätsauslastung fiel verglichen mit dem Vormonat um 0,4 Prozentpunkte auf 75,0 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Carrefour wird vom Heimatmarkt gebremst. Angesichts des schwachen Abschneidens im französischen Markt legte der Umsatz im dritten Quartal aber lediglich um 0,4 Prozent auf 21,9 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen am Mittwoch nach Handelsschluss mitteilte. Bereinigt etwa um Zukäufe betrug das Plus 0,5 Prozent. Analysten hatten mit dieser Entwicklung gerechnet. BOULOGNE-BILLANCOURT - Der französische Handelskonzern Carrefour hat erneut von seinen Aktivitäten im Ausland profitiert. (Boerse, 18.10.2017 - 18:43) weiterlesen...

Neue Gehaltsstruktur für Tesla Grohmann ohne Metall-Tarif. Die Gewerkschaft IG Metall ist damit mit ihrer Forderung gescheitert, der Betrieb in der Eiffel solle dem Tarifvertrag beitreten. "Wir haben in sehr pragmatischen Gesprächen eine eigene Entgeltstruktur erarbeitet", sagte der Betriebsratschef von Tesla Grohmann Automation, Uwe Herzig, der Tageszeitung "Die Welt". Die Gehälter der Mitarbeiter würden künftig etwa auf Tarifniveau liegen und damit um rund 30 Prozent über der bisherigen Gehaltsstruktur. PRÜM/PALO ALTO - Tesla hat sich mit Beschäftigten seiner deutschen Maschinenbau-Tochter Grohmann auf eine neue Gehaltsstruktur geeinigt. (Boerse, 18.10.2017 - 16:58) weiterlesen...

Puma hebt Prognose zum dritten Mal an. Bereits zum dritten Mal erhöhten die Herzogenauracher am Mittwoch ihre Prognose für dieses Jahr. Umsatz und Gewinn dürften noch stärker zulegen als bislang gedacht, hieß es dazu aus dem Konzern. Mut macht dem Management ein drittes Quartal mit kräftigen Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn. Dies zeigten die ebenfalls veröffentlichten vorläufigen Zahlen und der positive Blick auf das bereits laufende vierte Quartal. HERZOGENAURACH - Der Sportartikelhersteller Puma hat seinen guten Lauf für 2017 fortgesetzt. (Boerse, 18.10.2017 - 16:53) weiterlesen...

Puma hebt Prognose nach kräftigen Zuwächsen erneut an. Grund für die wachsende Zuversicht dürfte ein starkes Abschneiden im vergangenen Quartal sein. Laut den vorläufigen Zahlen, die der Konzern am Mittwoch ebenfalls veröffentlichte stieg der Umsatz in der Zeit zwischen Juni und September um rund 13 Prozent auf 1,12 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) schnellte gar um 68 Prozent auf rund 101 Millionen Euro in die Höhe. HERZOGENAURACH - Der Sportartikelhersteller Puma hat zum dritten Mal in diesem Jahr seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr erhöht. (Boerse, 18.10.2017 - 16:29) weiterlesen...

BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy in Markenstreit Recht. Die Karlsruher Richter hoben am Mittwoch Entscheidungen des Bundespatentgerichts auf, das die Löschung von Markenrechten der Süßwarenhersteller angeordnet beziehungsweise bestätigt hatte. KARLSRUHE - Ritter Sport und Dextro Energy haben in einem Markenrechtsstreit vor dem Bundesgerichtshof (BGH) einen Sieg errungen. (Boerse, 18.10.2017 - 16:24) weiterlesen...

Deutsche Börse will Auswahlindex für kleine Unternehmen Anfang 2018 starten. FRANKFURT - Die Deutsche Börse zieht eine positive Bilanz für ihr seit dem 1. März existierendes Börsensegment Scale für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) und will es weiterentwickeln. Das Handelsvolumen der in Scale gewechselten Unternehmen habe sich in den ersten sieben Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf rund 1,84 Milliarden Euro mehr als verdoppelt, teilte die Deutsche Börse am Mittwoch mit. Im ersten Quartal 2018 soll nun ein Auswahlindex für Scale an den Start gehen. Darin sollen wie beim Dax 30 Unternehmen gelistet sein. Aktuell sind im Scale-Segment insgesamt 48 Unternehmen gelistet. Deutsche Börse will Auswahlindex für kleine Unternehmen Anfang 2018 starten (Boerse, 18.10.2017 - 15:17) weiterlesen...