USA, Volkswirtschaft

WASHINGTON - Die amerikanische Wirtschaft ist laut dem jüngsten Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed in den sechs Wochen bis Ende März bescheiden bis moderat gewachsen.

19.04.2017 - 20:14:23

US-Notenbank: Wirtschaft wächst weiter - Beschäftigung gestiegen. Gleichermaßen habe auch die Beschäftigung zugelegt, hieß es in dem am Mittwoch veröffentlichten Konjunkturbericht der Fed ("Beige Book"). Der Arbeitsmarkt bleibe weiter gut ausgelastet und leichte Lohnzuwächse hätten sich zuletzt ausgeweitet. Die industrielle Fertigung habe ebenso wie die gesamte Wirtschaft mäßig bis moderat zugelegt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Chaos im US-Flugverkehr nach Stromausfall am Flughafen Atlanta. Grund für den Blackout am Sonntag war ein Feuer in unterirdischen elektrischen Anlagen des Flughafens, wie der Bürgermeister von Atlanta, Kasim Reed, mitteilte. Das Feuer sei gegen 12.30 Uhr (Ortszeit) ausgebrochen, gegen 13.00 Uhr folgte der komplette Stromausfall. Der Airport gilt als verkehrsreichster der Welt und ist ein wichtiges Drehkreuz. ATLANTA - Ein totaler Stromausfall am Internationalen Flughafen Hartsfield-Jackson in der US-Stadt Atlanta hat Chaos im US-Flugverkehr ausgelöst. (Boerse, 18.12.2017 - 06:08) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 29. Dezember 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Freitag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 29. Dezember 2017 (Boerse, 18.12.2017 - 06:02) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 18. Dezember 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, TAGESVORSCHAU: Termine am 18. Dezember 2017 (Boerse, 18.12.2017 - 06:02) weiterlesen...

Freiburger Erzbischof fordert Debatte über mehr Gerechtigkeit. "Wir dürfen nicht nur an unseren Wohlstand denken", sagte er der Deutschen Presse-Agentur: "Denn einen viel zu großen Teil davon erwirtschaften wir zu Lasten der Entwicklungsländer." Der Kampf gegen weltweite Ungerechtigkeit, gegen Armut und Hunger, müsse in Deutschland und Europa einen höheren Stellenwert bekommen. Dazu gehöre der Ausbau der Entwicklungshilfe. Strukturen, die Flucht und Vertreibung auslösen, müssten verändert werden. FREIBURG - Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger hat zu einer weltweiten Gerechtigkeitsdebatte aufgerufen. (Wirtschaft, 18.12.2017 - 05:52) weiterlesen...

Nach Stromausfall in Atlanta - Alle Passagiere aus Maschinen befreit. Der Stromausfall hatte den verkehrsreichsten Airport der Welt völlig lahmgelegt. Hunderte von gelandeten Passagierjets warteten auf diversen Rollbahnen auf Abfertigung, auch bereits abgefertigte Maschinen konnten nicht starten - unzählige Fluggäste saßen in den Flugzeugen fest. ATLANTA - Nach einem kompletten Stromausfall auf dem Flughafen Hartsfield-Jackson haben Feuerwehr und Bodendienste in stundenlanger Arbeit bis Sonntagabend (Ortszeit) hunderte von Passagieren aus den auf den Rollbahnen wartenden Maschinen befreit. (Boerse, 18.12.2017 - 05:38) weiterlesen...

Ex-Ford-Chef widerspricht VW-Chef: Steuervorteile für Diesel sinnvoll. In einem Gespräch mit der "Heilbronner Stimme" (Montag) wandte sich der Manager gegen Ideen, das sogenannte Dieselprivileg zu beenden und die Subventionierung von Dieselsprit in mehr Investitionen in E-Antriebe umzuwandeln. Dies hatte VW -Konzernchef Matthias Müller vorgeschlagen. KÖLN/HEILBRONN - Die Vorteile für Diesel bei der Besteuerung des Kraftstoffs bleiben aus Sicht des Ex-Ford-Chefs und möglichen künftigen Autoverbands-Präsidenten Bernhard Mattes gerechtfertigt. (Boerse, 18.12.2017 - 05:19) weiterlesen...