USA, Buffett-Manager

Warren Buffett weitet die Suche nach Übernahmezielen in Deutschland aus.

08.05.2017 - 09:18:22

Buffett-Manager: Wir kaufen, wenn andere sich nicht trauen

Der Star-Investor ist zum einen an großen Übernahmen interessiert, die Teil seiner Holding Berkshire Hathaway werden sollen. Zum anderen suchen seine vielen Tochterunternehmen nach kleineren deutschen Firmen, sagte Buffetts Investment-Manager Ted Weschler dem "Handelsblatt".

"Die Marmon-Gruppe, die ebenfalls zu Berkshire gehört, sucht zum Beispiel nach Kandidaten." In Eile sei Berkshire jedoch nicht. "Das ist kein ideales Umfeld für uns", räumte Weschler ein. Buffett lege stets "extremen Wert auf Preis-Disziplin". Und derzeit seien die Preise häufig zu hoch. "Wir neigen eher dazu, dann zu kaufen, wenn kein anderer sich traut." Weschler ist mitverantwortlich für Berkshires 130 Milliarden Dollar schweres Aktienportfolio und zudem für die Übernahmen in Deutschland zuständig. Bislang erfolgten diese vor allem im Mittelstand, von deutschen Aktien hält sich Berkshire dagegen eher fern. Zwar investierte der Konzern zuletzt stark in Amerikas vier größte Fluggesellschaften. Lufthansa oder Air Berlin dagegen kämen laut Weschler nicht in Betracht. "Wir wollen ja sicher gehen, dass das Unternehmen auch noch in 20 oder 30 Jahren gut dastehen kann. Die Hürde ist zu hoch."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Umfrage: Deutsche Firmen setzen trotz Skepsis weiter auf Amerika. Das ist das Ergebnis einer am Montag (Ortszeit) in New York vorgestellten Umfrage der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer und der Beratungsfirma KPMG. NEW YORK - Trotz Sorgen um eine Abkehr der USA vom freien Handel, rechnen deutsche Firmen weiter mit guten Geschäften in der weltgrößten Volkswirtschaft. (Wirtschaft, 11.12.2017 - 19:50) weiterlesen...

US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber. Der Kaufpreis für die Stahlgruber GmbH entspreche einem Unternehmenswert von etwa 1,5 Milliarden Euro, teilte die Holding Stahlgruber Otto Gruber AG (Poing bei München) am Montag weiter mit. MÜNCHEN - Der US-Autoteilehändler LKQ kauft den deutschen Auto-Ersatzteilehändler Stahlgruber. (Boerse, 11.12.2017 - 19:19) weiterlesen...

Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam. Der iPhone-Konzern bestätigte den Deal am Montag, ohne einen Preis zu nennen. Die App kann über den Zugriff auf die Mikrofone eines Smartphones den Namen des Songs anzeigen, der gerade in der Umgebung gespielt wird. Dafür wird die Aufnahme mit einer Datenbank aus allen möglichen Musiktiteln auf den Shazam-Servern abgeglichen. CUPERTINO - Apple kauft die Musikerkennungs-App Shazam. (Boerse, 11.12.2017 - 18:32) weiterlesen...

Pipeline-Notschließung treibt Brent-Öl auf höchsten Stand seit 2015. Am Nachmittag legte der Preis für Brent-Öl in kurzer Zeit kräftig zu und erreichte nach Meldungen über die Schließung wichtiger Pipelines in der Nordsee den höchsten Stand seit etwa zweieinhalb Jahren. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Montag an die Gewinne der Vorwoche angeknüpft und sind weiter gestiegen. (Boerse, 11.12.2017 - 17:32) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 12. Dezember 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Dienstag, TAGESVORSCHAU: Termine am 12. Dezember 2017 (Boerse, 11.12.2017 - 17:31) weiterlesen...

Bitcoin startet mit Gewinnen in neue Ära - Erster Terminkontrakt. Seit Sonntagnacht gibt es mit Bitcoin-Terminkontrakten - sogenannten Futures - das erste Mal ein Finanzprodukt, mit dem die Internetwährung auch an regulierten Börsen gehandelt werden kann. Investoren können damit auf steigende und fallende Bitcoin-Kurse setzen. Die Aufnahme des Handels war mit Spannung erwartet worden, da die zuletzt stark gestiegene Digitalwährung damit einen großen Schritt in die traditionelle Finanzwelt macht. CHICAGO/HONGKONG - Die umstrittene Digitalwährung Bitcoin ist in eine neue Zeitrechnung gestartet - und legt weiter zu. (Boerse, 11.12.2017 - 17:14) weiterlesen...