Vermischtes, VOX Television GmbH

VOX zeigt die komplette Club der roten Bänder-Trilogie! Im Herbst können sich die Fans auf Staffel 1 und 2 sowie auf das große Finale der Hit-Serie freuen

14.09.2017 - 12:01:44

VOX zeigt die komplette Club der roten Bänder-Trilogie! Im Herbst können sich die Fans auf Staffel 1 und 2 sowie auf das große Finale der Hit-Serie freuen. Köln - Ihre einzigartige Geschichte zog im letzten Jahr bis zu 3,37 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren in den Bann - jetzt sind Leo (Tim Oliver Schultz), Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Alex (Timur Bartels), Hugo (Nick Julius Schuck) und ...

Köln - Ihre einzigartige Geschichte zog im letzten Jahr bis zu 3,37 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren in den Bann - jetzt sind Leo (Tim Oliver Schultz), Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Alex (Timur Bartels), Hugo (Nick Julius Schuck) und Emma (Luise Befort) endlich wieder da! In der ersten eigenproduzierten Serie in der Historie von VOX haben die sechs Jugendlichen als "Club der roten Bänder" im Krankenhaus bewiesen, was echte Freundschaft und Stärke bedeuten. Nun können sich die "Club"-Fans auf ein wahres Serien-Highlight freuen, denn VOX zeigt die komplette "Club der roten Bänder"-Trilogie im Herbst! Mit der ersten Staffel der Erfolgsserie geht es am 7. und 8. Oktober los: Dann laufen je fünf Folgen am Samstag und Sonntag ab 8:55 Uhr bei VOX. Nur einen Tag später zeigt der Kölner Sender montags ab 20:15 Uhr noch einmal die komplette zweite Staffel "Club der roten Bänder" in Doppelfolgen. Und direkt im Anschluss erwartet die Zuschauer schließlich das emotionale Finale der "Club der roten Bänder"-Trilogie: Auf die zehnteilige dritte Staffel können sich die Fans in Doppelfolgen ab dem 13. November 2017 immer montags um 20:15 Uhr als Free-TV-Premiere bei VOX freuen.

Das passiert in Staffel 1 (jeweils fünf Folgen am 7. und 8.10. ab 8:55 Uhr bei VOX): Sie sind krank, aber nicht allein! Leo, Jonas, Toni, Alex, Hugo und Emma führen ein ganz besonderes Leben: Die Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren sind krank und verbringen eine lange Zeit im Krankenhaus. Hier ist ihre Welt zwar klein - doch deswegen nicht weniger lebenswert und aufregend als "draußen"! Als Leo erfährt, dass eine richtige Clique immer aus sechs bestimmten Charakteren besteht, organisieren sie sich als "Der Anführer", "Der zweite Anführer", "Der Schlaue", "Der Hübsche", "Der gute Geist" und "Das Mädchen". Zwischen Leben und Tod, Rollstuhl-Rennen und Operationen, warmherzigen Besuchen und kühler Medizin, entsteht unter den jungen Patienten eine tiefe Verbundenheit. Die ungleichen Kranken, die in ihren früheren Leben nur wenig gemeinsam hatten, legen sich als Erkennungszeichen rote OP-Armbänder an und gründen den "Club der roten Bänder". Als Team erleben sie im Krankenhaus nicht nur viele Abenteuer, sondern auch wahre Freundschaft und unglaubliche Lebensfreude.

Darum geht es in der zweiten Staffel (ab 9.10. montags um 20:15 Uhr bei VOX): Zum Ende von Staffel eins zeigte das Leben seine grausame Seite und riss ein Mitglied des Clubs aus ihrer Mitte. Alex überlebte seine Herz-Operation nicht. Die Trauer ließ Alex' Freunde - Leo, Jonas, Emma, Toni und Hugo - noch enger zusammenrücken. Doch in der zweiten Staffel wird der "Club der roten Bänder" vor eine Zerreißprobe gestellt: Wie lange können die Freunde noch zusammenbleiben? Während Leo darauf hofft, das Krankenhaus bald endlich für immer verlassen zu dürfen, steht Jonas schon jetzt vor genau dieser Herausforderung. Auch Emma darf den ersten Schritt nach "draußen" wagen, denn ihre Magersucht scheint überwunden. Hugo, der nach zwei Jahren aus dem Koma erwacht, braucht seinen guten Freund Toni jetzt mehr denn je, doch dessen Knochenbrüche sind inzwischen geheilt und auch für ihn muss es weitergehen. Bei all den Herausforderungen, die den Jugendlichen das Leben stellt, ist Alex als "Geist" stets an der Seite seiner Freunde. Aber nicht immer wendet sich alles zum Guten...

Das erwartet die Zuschauer in der dritten und finalen Staffel (ab 13.11. montags um 20:15 Uhr bei VOX): Beinahe hätten sich Leo, Jonas, Emma, Toni und Hugo in der zweiten Staffel aus den Augen verloren. In dieser Zeit war es vor allem ihr verstorbener Freund Alex, der die "Club"-Mitglieder wieder näher zusammenbrachte und sie als "Geist" mit seinen Ratschlägen unterstützte. Und dann traf die Freunde zuletzt ein weiterer Schicksalsschlag und sie mussten schweren Herzens von einem weiteren geliebten Menschen Abschied nehmen: Leos "Krankenhausvater" und Mentor Benito. Das sollte nicht die einzige Schreckensnachricht zum Ende der zweiten Staffel bleiben: Denn Leos Krebs ist zurück. Und so muss der erste Anführer vom "Club der roten Bänder" in den neuen Folgen stärker sein denn je und erneut den Kampf gegen die schwere Krankheit aufnehmen. Aber kann Leo nach der langen, strapaziösen Zeit im Krankenhaus erneut die Kraft aufbringen und dem Krebs die Stirn bieten? Fest an seiner Seite steht dabei nicht nur seine schwangere Schwester Tabea, sondern auch der "Club" - allen voran seine große Liebe Emma. Sie will stark sein für Leo, doch gleichzeitig muss sie sich auch ihrer erheblichen Angst stellen: Sie fürchtet, Leo für immer zu verlieren. Und so beweist der "Club der roten Bänder" in den finalen Folgen einmal mehr, was es heißt, zusammenzuhalten, wenn das Leben die Freunde vor schwierige Prüfungen stellt. Neben all den kräftezehrenden Tiefschlägen suchen Leo, Jonas, Emma, Toni und Hugo aber auch nach ihrem persönlichen Platz in der Welt. Aber nicht nur gemeinsam, auch jeder einzelne von ihnen versucht, seine Bestimmung im Leben zu finden.

Die "Club der roten Bänder"-Trilogie bei VOX im Überblick: Am 7. und 8.10. Staffel 1, jeweils fünf Folgen ab 8:55 Uhr Ab 9.10. Staffel 2 in Doppelfolgen ab 20:15 Uhr Ab 13.11. Staffel 3 in Doppelfolgen als Free-TV-Premiere ab 20:15 Uhr

Hintergrund

Die preisgekrönte Hit-Serie "Club der roten Bänder" beruht auf den wahren Erlebnissen von Albert Espinosa. Über zehn Jahre seiner Jugend verbrachte der spanische Autor, Schauspieler und Regisseur fast durchweg im Krankenhaus, wo er mit unerschütterlicher Energie gegen den Krebs kämpfte und ihn besiegte. Seine Geschichte und die wertvollen Erkenntnisse, die Albert Espinosa während seines Klinikalltags gewann, beschreibt er in seinem 2008 erschienenen Debütroman "El mundo amarillo" ("Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt"). Die Erinnerungen an die, wie er schreibt, "schönste Zeit seines Lebens" berührten seine Leser weltweit. Das Buch wurde bis heute in über 40 Ländern mehr als 2,5 Millionen Mal verkauft. Der Goldmann Verlag (Random House) veröffentlichte parallel zum Start von "Club der roten Bänder" bei VOX eine Neuauflage des Bestsellers, gebrandet als Buch zur Serie. Bis dato wurden über 250.000 Exemplare verkauft. Das Buch stand außerdem über 20 Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste, davon drei Wochen auf Platz 1. Auf der Grundlage seines Debütromans brachte Albert Espinosa im Jahr 2011 als Drehbuchautor und Co-Produzent die berührende Geschichte rund um sechs Jugendliche im Krankenhaus mit der katalanischen Serie "Polseres vermelles" (auf Spanisch "Pulseras rojas") ins spanische Fernsehen. Inzwischen begeistert die Serie die Menschen sogar weltweit - sie wurde bis heute in 13 Ländern adaptiert und in 20 Ländern ausgestrahlt.

Preise

Seit 2015 wird "Club der roten Bänder" in Deutschland von Bantry Bay Productions GmbH & Co. KG im Auftrag von VOX produziert - mit unglaublichem Erfolg. Die emotionale Serie wurde bisher unter anderem mit dem Grimme-Preis sowie jeweils zweimal mit dem Deutschen Fernsehpreis, dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Jupiter Award ausgezeichnet. Außerdem wurde der "Club der roten Bänder" in diesem Jahr für den internationalen Medienpreis Rose d'Or in der Kategorie "Children & Youth" nominiert - die Bekanntgabe der Gewinner sowie die Preisverleihung findet am 19. September 2017 in Berlin statt.

Quoten-Erfolge

Der "Club der roten Bänder" überzeugt nicht nur die Kritiker, auch die Zuschauer sind begeistert. Schon die erste Staffel der Serie erzielte sehr gute Quoten, die von der zweiten Staffel sogar noch einmal getoppt wurden. So brach der "Club der roten Bänder" mit einem sehr starken Marktanteil von bis zu 16,0 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen Quotenrekorde. Bis zu 3,37 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren verzauberte die Geschichte um Leo (Tim Oliver Schultz), Jonas (Damian Hardung), Alex (Timur Bartels), Toni (Ivo Kortlang), Hugo (Nick Julius Schuck) und Emma (Luise Befort) und erreichte so einen hervorragenden Marktanteil von bis zu 43,9 Prozent bei den 14- bis 29-jährigen Frauen. Die zweite Staffel "Club der roten Bänder" konnte sich mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 14,0 Prozent (Zielgruppe 14 bis 59 Jahre) und 3,05 Millionen Zuschauern ab 3 Jahren sogar als eine der erfolgreichsten Serien des letzten Jahres behaupten.

Online

Der Erfolg der Serie zeigt sich auch im Netz, denn der "Club der roten Bänder" avancierte zum wahren Social-Media-Phänomen: Nicht nur bei Twitter landete der Hashtag #CdrB im letzten Jahr wöchentlich auf Platz 1 der Deutschland-Trends, auch die Facebook-Seite der Serie verbucht inzwischen mehr als 460.000 Fans. In den Digital-Angeboten der Mediengruppe RTL Deutschland erzielte Staffel 2 von "Club der roten Bänder" insgesamt hervorragende 4,5 Mio. Videoabrufe. Bei TV NOW gab es 3,3 Mio. Videoabrufe.

Staffel 3 "Club der roten Bänder" Die Dreharbeiten zur dritten und finalen Staffel "Club der roten Bänder" finden von Mai bis September 2017 in Monheim am Rhein und Königswinter statt. Regie führen in diesem Jahr erneut Felix Binder und Sabine Bernardi, zudem stößt Jan Martin Scharf zum Team der Regisseure - gleichzeitig ist er wieder gemeinsam mit Arne Nolting als Autor für "Club der roten Bänder" im Einsatz. Darüber hinaus ergänzen bei der dritten Staffel Felix Binder und Marc O. Seng das Autoren-Team. Als Produzenten sind abermals Gerda Müller und Jan Kromschröder aktiv, Executive Producer ist Bernd Reichart. Auch Producerin Frauke Neeb und Junior-Producer Tobias Ketelhut sind weiterhin Teil des erfolgreichen Teams. In der finalen Staffel "Club der roten Bänder" erwartet die Fans dann ein letztes Mal das preisgekrönte Ensemble mit Tim Oliver Schultz, Damian Hardung, Ivo Kortlang, Timur Bartels, Nick Julius Schuck und Luise Befort. Außerdem übernimmt Schauspielerin Isabell Polak eine durchgehende Rolle in der dritten Staffel. Isabell Polak ist unter anderem bekannt aus den Komödien "Vaterfreuden" (2014) und "Rubbeldiekatz" (2011) sowie aus der Comedy-Sendung "Böse Mädchen" (2007-2013). In einer weiteren Rolle ist auch Jungschauspielerin Amber Bongard zu sehen, die unter anderem im "Tatort" und in Filmen wie "Effi Briest" (2007) und der "Ostwind"-Trilogie (2012, 2014, 2016) mitwirkte.

Quelle Quoten: AGF/GfK/DAP TV Scope/MG RTL D Forschung und Märkte

OTS: VOX Television GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/6952 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6952.rss2

Pressekontakt: Mediengruppe RTL Deutschland VOX Kommunikation Janine Jannes Telefon: 0221-456 74410

Magnus Enzmann Telefon: 0221-456 74407

Fotowünsche: VOX Bildredaktion Jasmin Menzer Telefon: 0221-456 74281

Rückfragen zu Darstellern: agentur67 Telefon: 0221-569 06960

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!