Allgemein

Vor wenigen Minuten kamen die neuesten Zahlen zur Handelsbilanz der Europäischen Union (EU) rein.

19.04.2017 - 20:30:13

Aktuelle EU-Wirtschaftsdaten. Neben einem deutlichen Plus in der Handelsbilanz stand wahrscheinlich besonders das Thema ?Inflation? im Fokus vieler Anleger(innen). Denn das ist für die weitere Einschätzung des Zinskurses der Europäischen Zentralbank (EZB) natürlich sehr wichtig.

Vor wenigen Minuten kamen die neuesten Zahlen zur Handelsbilanz der Europäischen Union (EU) rein. Neben einem deutlichen Plus in der Handelsbilanz stand wahrscheinlich besonders das Thema ?Inflation? im Fokus vieler Anleger(innen). Denn das ist für die weitere Einschätzung des Zinskurses der Europäischen Zentralbank (EZB) natürlich sehr wichtig.

Die Verbraucherpreise sind demnach um 1,5% gestiegen

Schließlich hat EZB-Präsident Mario Draghi selbst immer wieder einen Anstieg der Inflation auf 2% als Ziel bezeichnet. Solange das nicht erreicht ist, ist es unwahrscheinlich, dass die EZB von ihrem ultralockeren Kurs deutlich abweichen wird.

Und wie fielen die neuen Inflationszahlen nun aus? Auf Monatsbasis gab es bei den Verbraucherpreisen einen deutlichen Anstieg von 0,8% – was aber im Rahmen der Erwartungen lag. Auf Jahressicht entspricht das einem Zuwachs von 1,5%. Also unter 2%! Damit ist die Botschaft heute: Keine Notwendigkeit für die EZB, den Zinskurs umgehend zu ändern.

zum DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen.

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!