vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

vbw Präsident Alfred Gaffal wird 70

15.09.2017 - 12:22:00

vbw Präsident Alfred Gaffal wird 70. München - Der Präsident der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., Alfred Gaffal, vollendet am kommenden Montag (18. September) sein 70. Lebensjahr. Gaffal ist seit 2013 Präsident der vbw, die die Interessen von 133 bayerischen Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden sowie 41 ...

München - Der Präsident der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., Alfred Gaffal, vollendet am kommenden Montag (18. September) sein 70. Lebensjahr.

Gaffal ist seit 2013 Präsident der vbw, die die Interessen von 133 bayerischen Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden sowie 41 Einzelunternehmen vertritt. In den Branchen der vbw Mitgliedsverbände sind bayernweit über 4,7 Millionen sozialversicherungspflichtige Beschäftigte tätig. Ebenfalls seit vier Jahren steht Gaffal als Präsident auch an der Spitze der bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände bayme vbm.

Gaffal blickt auf eine lange unternehmerische Tätigkeit zurück. Seit 2011 ist er Vorsitzender des Aufsichtsrates der Wolf GmbH, einem führenden Hersteller von Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Solartechnik. Bis 2011 hatte Gaffal das Unternehmen als Vorsitzender der Geschäftsführung lange Jahre geleitet und zum Erfolg geführt. Zugleich war er von 2006 bis 2011 Mitglied des Vorstands der Centrotec AG, der Muttergesellschaft von Wolf.

Der vbw Präsident wird anlässlich seines Geburtstags mit einem Empfang am Montag im Haus der Bayerischen Wirtschaft geehrt. Als Festredner wird Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer erwartet.

Wichtige Schwerpunkte Gaffals sind unter anderem die Energiepolitik sowie die Themen Bildung, Internationalisierung und Digitalisierung. Auf seine Initiative geht auch die Gründung des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft zurück, der mit aktuellen Studien in Zeiten der Digitalisierung Orientierung für die nächsten Jahre und Handlungsempfehlungen an Politik und Unternehmen gibt.

Gaffal formuliert seine "Geburtstagswünsche" an die Politik wie folgt: "Die künftige Bundesregierung muss wieder mehr Wirtschaft statt Sozialpolitik wagen. Sie muss die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen stärken. Um auch weiterhin im globalen Umfeld bestehen zu können, dürfen die erfolgreichen Reformen der Agenda 2010 nicht zurückgedreht werden. Gleichzeitig brauchen wir eine zukunftsweisende, nachhaltig starke und investitionsfreundliche Wirtschaftspolitik, die auch dem nächsten rückläufigen Konjunkturzyklus trotzt."

OTS: vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. newsroom: http://www.presseportal.de/nr/73224 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_73224.rss2

Kontakt: Andreas Ebersperger, 089-551 78-373, andreas.ebersperger@ibw-bayern.de, www.vbw-bayern.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!