Umfrage, Deutsche

Trotz Terrorfurcht, der Kriege in Syrien und der Ukraine und der Sorge vor einer Rückkehr der Euro-Krise blicken die Deutschen relativ zuversichtlich ins neue Jahr: Vor allem die wirtschaftliche Entwicklung ihres Landes schätzen die Bundesbürger positiv ein.

01.01.2017 - 16:57:43

Umfrage: Deutsche sehen wirtschaftliche Entwicklung positiv

Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut YouGov für die "Handelsblatt" Global Edition in sieben europäischen Ländern und den USA durchgeführt hat. Weniger als ein Drittel der befragten Deutschen (32 Prozent) erwartet demnach, dass sich die Wirtschaft 2017 schlechter entwickeln wird als im Vorjahr.

14 Prozent rechnen mit einer weiteren Verbesserung, 46 Prozent erwarten keine Veränderung zur gegenwärtigen Lage. Besonders optimistisch zeigen sich die US-Bürger. Von ihnen rechnen 32 Prozent mit einer positiven Veränderung der Wirtschaftslage im eigenen Land. 44 Prozent der Deutschen stellen der Bundesregierung mit Blick auf ihre Wirtschaftspolitik zudem ein gutes Zeugnis aus ? ein Spitzenwert unter den in die Befragung einbezogenen Nationen. In Großbritannien sind nur 40 Prozent der Bürger mit der Wirtschaftspolitik ihrer Regierung zufrieden, in den USA 32 Prozent, in Frankreich nur 17 Prozent. Die Marktforscher von YouGov haben zwischen dem 21. November und dem 9. Dezember 2016 je rund 1.000 Bürger aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Schweden, Finnland, Dänemark, Norwegen und den USA online befragt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Marc-O`Polo-Chef will Unternehmen auf Wachstum trimmen Dieter Holzer, seit Mitte September neuer Chef der Modefirma Marc O`Polo, will das Unternehmen zurück auf Wachstumskurs bringen. (Wirtschaft, 22.10.2017 - 10:34) weiterlesen...

Henkel plant weiteren Ausbau des US-Geschäfts mit Übernahmen Der Düsseldorfer Konsumgüterhersteller Henkel plant eine weitere Stärkung seines US-Geschäfts. (Wirtschaft, 22.10.2017 - 07:01) weiterlesen...

Ifo-Institut fordert Gehaltsverzicht von Air-Berlin-Chef Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu verzichten. (Wirtschaft, 21.10.2017 - 09:11) weiterlesen...

PSA-Chef kündigt umfangreiche Hilfen für Opel an Der Vorstandschef des französischen Automobilherstellers PSA Peugeot Citröen, Carlos Tavares, hat dem Tochterunternehmen Opel umfangreiche Hilfen für eine Sanierung zugesagt. (Wirtschaft, 20.10.2017 - 13:59) weiterlesen...

Fortum-Chef bietet Uniper Gespräche an Der Chef des finnischen Energiekonzerns Fortum, Pekka Lundmark, appelliert an Uniper-Chef Klaus Schäfer, den Konflikt um die geplante Übernahme zu beenden: "Hoffentlich können wir zu einem konstruktiven Dialog zurückkehren. (Wirtschaft, 20.10.2017 - 13:33) weiterlesen...

Innogy-CEO: Energiewende kann nur mit massiven Investitionen gelingen Die Umstellung auf eine emissionsfreie Stromerzeugung in Deutschland kann nach Überzeugung von Peter Terium nur mit massiven Investitionen gelingen. (Wirtschaft, 20.10.2017 - 07:55) weiterlesen...