Deutschland

Trotz des unruhigen «Hexensabbats» hat sich der deutsche Aktienmarkt positiv geschlagen.

16.12.2016 - 18:00:04

Börse in Frankfurt - Dax überspringt am «Hexensabbat» die 11 400-Punkte-Marke. Anleger ließen sich von den schwankenden Kursen vor dem Wochenende nicht aus der Ruhe bringen.

Frankfurt/Main - Der «Hexensabbat» hat dem Dax heute weitere Gewinne gebracht. Nach einer Achterbahnfahrt am frühen Nachmittag ging der deutsche Leitindex schließlich mit einem Plus von 0,33 Prozent bei 11 404,01 Punkten aus dem Handel.

Seit dem Wochenbeginn hat er damit 1,8 Prozent gewonnen, seit dem Start seiner Jahresendrally Anfang Dezember insgesamt 8,5 Prozent.

Im Zuge des «Hexensabbat» genannten Verfalls von Termingeschäften an der Derivatebörse Eurex war das deutsche Börsenbarometer zunächst bis auf 11451,57 Punkte geklettert und hatte den höchsten Stand seit mehr als 16 Monaten erreicht. Inflationsdaten hingegen fanden kaum Beachtung. Im November zog die Teuerung im Euroraum leicht an.

Der MDax, in dem mittelgroße Unternehmen notiert sind, beendete den Tag mit plus 0,55 Prozent auf 21 816,24 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,34 Prozent auf 1767,44 Punkte aufwärts.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 14.12.2017 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 14.12.2017 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 14.12.2017 - 13:12) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax weitet Verlust aus - Warten auf EZB. Der nach der US-Notenbanksitzung wieder über die Marke von 1,18 US-Dollar gestiegene Eurokurs habe die Kurse belastet, hieß es aus dem Handel. Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat seine zunächst leichten Einbußen am späten Vormittag ausgeweitet. (Wirtschaft, 14.12.2017 - 12:38) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste vor EZB-Entscheid. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,20 Prozent auf 163,12 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,32 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag vor neuen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) unter Druck geraten. (Sonstige, 14.12.2017 - 12:37) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS 2: Versorger suchen ihre Richtung nach dem Kursrutsch (Boerse, 14.12.2017 - 12:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax weitet Verlust aus - Warten auf EZB. Der nach der US-Notenbanksitzung wieder über die Marke von 1,18 US-Dollar gestiegene Eurokurs habe die Kurse belastet, hieß es aus dem Handel. Nun warten die Investoren auf mögliche Impulse der Europäischen Zentralbank (EZB), die am frühen Nachmittag ihre Beschlüsse bekanntgeben und erläutern wird. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag seine zunächst leichten Einbußen am späten Vormittag ausgeweitet. (Boerse, 14.12.2017 - 12:01) weiterlesen...

Aktien Europa: Anleger bleiben vor EZB-Zinsentscheidung vorsichtig. Mit 3564,91 Punkten stand der EuroStoxx 50 verlor 0,44 Prozent, während es beim britische FTSE 100 0,21 Prozent weniger waren als tags zuvor. PARIS/LONDON - Nach der dritten US-Leitzinsanhebung in diesem Jahr hat sich die Stimmung an Europas Börsen nicht wirklich verbessert. (Boerse, 14.12.2017 - 11:54) weiterlesen...