Anleihen, Portugal

TORONTO - Die Ratingagentur DBRS hat den Daumen über Portugal trotz hoher Schulden erneut nicht gesenkt.

21.04.2017 - 19:28:24

RATING: DBRS sieht Portugal-Anleihen weiter nicht als spekulative Anlage. Dadurch kann die Europäische Zentralbank (EZB) auch weiterhin portugiesische Staatspapiere kaufen. Die Kreditbewertung für das Euroland bleibe unverändert auf "BBB low", teilte DBRS am Freitag mit. Das ist eine Stufe über dem sogenannten "Ramschbereich", mit dem spekulative Anlagen gekennzeichnet werden. Den Ausblick für Portugal hielt die kanadische Agentur DBRS weiter auf "Stabil".

Die Entscheidung berücksichtige, dass Portugal Mitglied des Euroraums und der Europäischen Union (EU) sei, was sowohl helfe, eine angemessene Wirtschaftspolitik zu forcieren, als auch den möglichen Zugang zu Finanzmitteln der EU-Institutionen bedeute. Auch ein leichter Leistungsbilanzüberschuss sei in die Entscheidung eingeflossen. Dennoch stehe Portugal vor bedeutenden Herausforderungen, darunter einem hohen Schuldenberg des Staates und der Unternehmen sowie einem geringen Trendwachstum.

Mit der Entscheidung von DBRS wird es der Europäischen Zentralbank (EZB) weiter möglich sein, portugiesische Anleihen zu kaufen. Die EZB darf grundsätzlich nur Anleihen kaufen, die von mindestens einer der weltweit führenden Agenturen als zumindest durchschnittlich sicher und nicht als "Ramsch" eingestuft werden. Derzeit ist DBRS die einzige der führenden Agenturen, die Portugal noch nicht in den Ramschbereich gesenkt hat. Bei Standard & Poor's, Moody's und Fitch werden Portugals Papiere hingegen als spekulativen Anlage bewertet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Weitere moderate Gewinne nach Frankreich-Rally. Zum Wochenauftakt hatten die Anleger in ganz Europa und den USA den Ausgang der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen mit dem Sieg des wirtschaftsfreundlichen Kandidaten Emmanuel Macron gefeiert. PARIS/LONDON - Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag nach der Frankreich-Wahl ihre starken Vortagesgewinne leicht ausgebaut. (Boerse, 25.04.2017 - 18:30) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 25.04.2017 um 17:56 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 25.04.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 25.04.2017 - 18:18) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Weitere Rekorde bei Dax und MDax. Nach dem fulminanten Wochenstart erreichte der Leitindex bei 12 482,90 Punkten erneut einen Höchststand. Am Ende stand mit 12 467,04 Punkten noch ein knapper Aufschlag von 0,10 Prozent auf der Kurstafel. FRANKFURT - Der Dax hat seine Rekordjagd am Dienstag mit kleinerem Tempo fortgesetzt. (Boerse, 25.04.2017 - 18:15) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Weitere Kursverluste. Während sich in Deutschland die Entwicklung vom Wochenauftakt fortsetzte, war die Entwicklung in Südeuropa gegensätzlich. Hatten Staatspapiere Frankreichs, Italiens und Spaniens am Montag noch vom Wahlausgang in Frankreich profitiert, gaben sie am Dienstag spürbar nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher wie auch vieler anderer europäischer Staatsanleihen haben am Dienstag unter Druck gestanden. (Sonstige, 25.04.2017 - 18:05) weiterlesen...

Aktien New York: Dow wieder im Bereich der 21 000 Punkte. Zuletzt gewann das weltweit wichtigste Börsenbarometer knapp darunter 1,12 Prozent auf 20 995,98 Punkte. NEW YORK - Starke Geschäftszahlen großer US-Konzerne haben dem New Yorker Aktienmarkt im frühen Dienstagshandel weiter Auftrieb gegeben und den Leitindex Dow Jones Industrial zeitweise wieder über die runde Marke von 21 000 Punkten gehoben. (Boerse, 25.04.2017 - 16:55) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: SocGen hebt Porsche auf 'Buy' und Ziel auf 66 Euro. Die Aktie des Volkswagen-Großaktionärs sei eine Möglichkeit, an der Kursentwicklung des Autobauers Volkswagen zu partizipieren, der im ersten Quartal besser als erwartet abgeschnitten habe, schrieb Analyst Stephen Reitman in einer Studie vom Dienstag. Die Lücke von rund 8 Milliarden Euro zwischen dem implizierten fairen Wert von Porsche und der aktuellen Marktkapitalisierung spiegele die Rechtsstreitigkeiten wegen der gescheiterten Volkswagen-Übernahme und einen Holdingabschlag wider. PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat Porsche SE von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 42 auf 66 Euro angehoben. (Boerse, 25.04.2017 - 15:51) weiterlesen...