Allgemein

Tesla Motors baut faszinierende Elektrofahrzeuge, die im Gegensatz zu den meisten anderen Modellen nicht aussehen wie hässliches Plastikspielzeug.

25.10.2016 - 12:00:18

Tesla Motors: morgen Quartalszahlen - was sagt der Chart?. Tesla ist innovativ, hat mit Elon Musk einen charismatischen Chef ? und Tesla hängt, was die Aktie angeht, in den Seilen.

chart_2016_10_25-tsla

Tesla Motors baut faszinierende Elektrofahrzeuge, die im Gegensatz zu den meisten anderen Modellen nicht aussehen wie hässliches Plastikspielzeug. Tesla ist innovativ, hat mit Elon Musk einen charismatischen Chef ? und Tesla hängt, was die Aktie angeht, in den Seilen. Grund:

Mancher Aktionär hat sich hinsichtlich der Absatzzahlen Wunder versprochen, die man selbst bei voller Auslastung der Produktion nicht erfüllen konnte. Und es gibt immer wieder unerfreuliche Meldungen hinsichtlich der Sicherheit der Fahrzeuge. Die Mehrzahl der Anleger glaubt, wohl zu Recht, dass es hier um Einzelfälle geht, die die Fahrzeuge an sich nicht infrage stellen. Aber so richtig Fahrt, wie man es z.B. zu Jahresbeginn mit einer Super-Rallye erlebt hatte, nimmt die Aktie nicht mehr auf. Auf Dauer?

Sicherlich nicht. Doch eine kontinuierliche positive Entwicklung des Unternehmens ist das eine, ein bullisher Chart das andere. Letzteres muss einfach gegeben sein, damit die Akteure hier wieder auf den Zug aufspringen. Was braucht es dazu? Sehen wir uns den Chart mal an:

Trendwende durch Doppeltief jetzt möglich

Tesla hat nun die Chance, ein markantes Doppeltief auszubilden. Würde das vollendet, würde der Chart wieder klar positiv aussehen. Zumal die Schlüsselzone aus mehreren immens wichtigen Chartmarken besteht: Neben dem Zwischenhoch zwischen den beiden Tiefs bei 216 US-Dollar wartet dort der Kreuzwiderstand aus 200-Tage-Linie und der April-Abwärtstrendlinie bei 213 US-Dollar. Würden diese Hürden genommen, geht hier wieder was. Was wäre dazu hilfreich. Gute Zahlen natürlich. Aber wann kommen die?

Quartalsbilanz muss ?passen?!

Morgen Abend! Tesla wird morgen nach US-Handelsende seine Quartalszahlen liefern, so zumindest ist es geplant. Wenn die Zahlen ?passen?, kann die Aktie genau das vollziehen, was es braucht, um hier beide Elemente wieder auf ?bullish? zu drehen: Gute Zahlen, bullishe Signale im Chart. Aber Vorsicht:

Hier im Vorfeld einzusteigen hieße, auf starke Zahlen und eine positive Reaktion der Anleger zu wetten. Und wetten ist an der Börse nie eine gute Idee ? wir raten dazu, sich das erst einmal anzusehen, statt zu zocken, denn diese Zahlen könnten ebenso gut schlecht ausfallen!

 

PS: Sie möchten gerne regelmäßig informiert sein, wo sich Chancen auftun oder Risiken lauern? Gerne ? nutzen Sie doch einfach unseren kostenlosen, börsentäglichen Newsletter ?Börse am Mittag?. Einfach hier anmelden:

Börse am Mittag

@ anlegerverlag.de