Spanien, Griechenland

TALLINN - Die EU-Finanzminister werden am Freitag (13.30 Uhr) in der estnischen Hauptstadt Tallinn √ľber den j√ľngsten Vorsto√ü der EU-Kommission zur Vertiefung der Wirtschafts- und W√§hrungsunion beraten.

15.09.2017 - 05:47:24

EU- und Euro-Finanzminister beraten √ľber Junckers Euro-Vorsto√ü. Kommissionschef Jean-Claude Juncker hatte in seiner Rede zur Lage der Europ√§ischen Union am Mittwoch in Stra√üburg angeregt, dass praktisch alle EU-Staaten den Euro bekommen und dabei Hilfen erhalten sollten. Zudem soll das Amt eines EU-Finanzministers geschaffen werden. Die Ausweitung der Eurozone ist in den EU-Vertr√§gen vorgesehen, allerdings gibt es daf√ľr weder Fristen noch Durchsetzungsmechanismen.

Zudem beraten die Euro-Finanzminister (9.00 Uhr) √ľber das Hilfsprogramm f√ľr Griechenland. Im Mittelpunkt werden dabei die laufenden Reformen in dem hoch verschuldeten Land stehen, unter anderem zur Verschlankung des √∂ffentlichen Sektors. Entscheidungen werden keine erwartet.

Die internationalen Geldgeber aus EU-Kommission, Europ√§ischer Zentralbank (EZB), Europ√§ischem Stabilit√§tsmechanismus (ESM) und Internationalem W√§hrungsfonds (IWF) hatten sich zuletzt im Sommer darauf verst√§ndigt, weitere 8,5 Milliarden Euro aus dem laufenden Programm freizugeben. Bis zu 86 Milliarden Euro sind hier insgesamt verf√ľgbar. Experten gehen jedoch davon aus, dass Griechenland nicht die gesamte Summe brauchen wird. Das Programm endet im August 2018.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Air Berlin sieht Flugbetrieb in den n√§chsten Wochen gesichert. BERLIN/D√úSSSELDORF - Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin verspricht ihren Kunden einen sicheren Flugbetrieb mindestens bis Ende Oktober. "Wir sind sicher, dass wir den Flugbetrieb in den n√§chsten Wochen aufrechterhalten k√∂nnen", sagte Vorstandschef Thomas Winkelmann am Montag in Berlin mit Blick auf die Zeit bis zum Beginn des Winterflugplans am 28. Oktober. Bis zum 12. Oktober soll der Verkauf gro√üer Teile der Airline perfekt sein. Dann k√∂nne er auch f√ľr die mittlere Zukunft eine Buchung empfehlen, sagte Winkelmann. Air Berlin sieht Flugbetrieb in den n√§chsten Wochen gesichert (Boerse, 25.09.2017 - 19:49) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Leichte Gewinne nach Wahl. Absatz, 1. Satz wurde "Schwierigkeiten" und im 10. (Im 7. (Boerse, 25.09.2017 - 18:22) weiterlesen...

Macron setzt bei EU-Reform auf Merkel - Rede in der Sorbonne. Kurz nach der Bundestagswahl seit der Zeitpunkt g√ľnstig, die Pariser Pl√§ne auf den Tisch zu legen, hie√ü es am Montag in √Člys√©ekreisen. Es sei eine neue Entwicklung, dass Frankreich Vorschl√§ge mache. Falls der Staatschef l√§nger warte, d√ľrften die Koalitionsverhandlungen in Berlin schon weit fortgeschritten sein. Macron will am Dienstag vor Studenten in der Pariser Sorbonne sprechen. PARIS - Im Tauziehen um eine Reform der EU lehnt Frankreichs Staatspr√§sident Emmanuel Macron Zugest√§ndnisse oder R√ľckzieher ab. (Wirtschaft, 25.09.2017 - 17:42) weiterlesen...

EU-Defizitverfahren gegen Griechenland offiziell beendet. Den Beschluss fasste der EU-Ministerrat am Montag. "Nach vielen Jahren ernster Schwierigkeiten sind Griechenlands Finanzen jetzt in viel besserem Zustand", erkl√§rte der estnische Minister Toomas T√Ķniste als derzeitiger Ratsvorsitzender. Die EU-Kommission begr√ľ√üte den Schritt. BR√úSSEL/ATHEN - Acht Jahre nach dem Beginn der dramatischen Finanzkrise in Griechenland hat die Europ√§ische Union ihr Defizitverfahren gegen Athen eingestellt. (Wirtschaft, 25.09.2017 - 17:22) weiterlesen...

Air Berlin sieht Flugbetrieb in den n√§chsten Wochen gesichert. BERLIN - Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin verspricht ihren Kunden einen sicheren Flugbetrieb mindestens bis Ende Oktober. "Wir sind sicher, dass wir den Flugbetrieb in den n√§chsten Wochen aufrechterhalten k√∂nnen", sagte Vorstandschef Thomas Winkelmann am Montag in Berlin mit Blick auf die Zeit bis zum Beginn des Winterflugplans am 28. Oktober. Bis zum 12. Oktober soll der Verkauf gro√üer Teile der Airline perfekt sein. Dann k√∂nne er auch f√ľr die mittlere Zukunft eine Buchung empfehlen, sagte Winkelmann. Air Berlin sieht Flugbetrieb in den n√§chsten Wochen gesichert (Boerse, 25.09.2017 - 16:55) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hochtief schw√§cheln erneut - Thema Abertis bleibt belastend. Die Papiere des Baukonzerns verloren bis zum fr√ľhen Nachmittag 1,8 Prozent auf 136,80 Euro. In der Vorwoche waren sie mit 132,50 Euro auf das tiefste Niveau seit Ende Februar abgerutscht. FRANKFURT - Nach der j√ľngsten Stabilisierung haben Hochtief -Aktien am Montag erneut geschw√§chelt. (Boerse, 25.09.2017 - 14:46) weiterlesen...