Wirtschaft und Finanzen, Industrie und Handel

Siemens, München

14.11.2016 - 10:35:00

Siemens baut führende Rolle in der digitalen Industrie mit Kauf von Mentor Graphics aus

Siemens baut führende Rolle in der digitalen Industrie mit Kauf von Mentor Graphics aus


? Siemens will Designautomatisierungs- und Industriesoftware-Anbieter Mentor Graphics für 37,25 $ je Aktie übernehmen
? Mentor Graphics ist Pionier und führender Anbieter bei Automatisierungs-Software für das Design von Integrated Circuit- (IC) und System-on-Chip (SoC)-Technologien bis Automobilelektronik-Lösungen
? Siemens wird dadurch zu einem einzigartigen digitalen Industrieunternehmen, das mechanisches, thermisches, elektronisches sowie Embedded Software-Design auf einer einzigen Plattform anbietet

Siemens treibt die Umsetzung seiner Vision 2020 weiter voran, indem es sein industrielles Digital Enterprise weiter entwickelt und sein einzigartiges Portfolio für Industriesoftware erweitert. Siemens und Mentor Graphics (NASDAQ: MENT) ("Mentor") haben heute eine Vereinbarung zur Übernahme von Mentor durch Siemens für 37,25 $ je Aktie in bar unterzeichnet. Dies entspricht einem Enterprise Value von 4,5 Milliarden $. Der Angebotspreis entspricht einer Prämie von 21 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom 11. November 2016, dem letzten Handelstag vor der Ankündigung. Das Board of Directors von Mentor unterstützt das Übernahmeangebot von Siemens und empfiehlt, dass die Aktionäre die Vereinbarung genehmigen und annehmen. Elliott Management, Aktionär von Mentor, hat sich verpflichtet, die Transaktion zu unterstützen.

Diese Presseinformation sowie weitere Informationen finden Sie unter www.siemens.com/press/PR2016110082CODE


Ansprechpartner für Journalisten:

Siemens
Alexander Becker
Tel.:+49 89 636 36558
E-Mail: becker.alexander@siemens.com

Mentor
Joe Reinhart
Tel: +1 503 685 1250; E-Mail: joe_reinhart@mentor.com
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press

Dieses Dokument enthält Aussagen, die sich auf unseren künftigen Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungen sowie auf künftige Siemens betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Diese Aussagen sind erkennbar an Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", "werden" und "vorhersagen" oder an ähnlichen Begriffen. Wir werden gegebenenfalls auch in anderen Berichten, in Präsentationen, in Unterlagen, die an Aktionäre verschickt werden, und in Pressemitteilungen zukunftsgerichtete Aussagen tätigen. Des Weiteren können von Zeit zu Zeit unsere Vertreter zukunftsgerichtete Aussagen mündlich machen. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des Siemens-Managements, von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs von Siemens liegen. Sie unterliegen daher einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und Faktoren, die in Veröffentlichungen - insbesondere im Abschnitt Risiken des Jahresberichts - beschrieben werden, sich aber nicht auf solche beschränken. Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten realisieren oder sollte es sich erweisen, dass die zugrunde liegenden Erwartungen nicht eintreten beziehungsweise Annahmen nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von Siemens (sowohl negativ als auch positiv) wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die ausdrücklich oder implizit in der zukunftsgerichteten Aussage genannt worden sind. Siemens übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

IMPORTANT INFORMATION ABOUT THE MARCONI TRANSACTION
Marconi will file with the Securities and Exchange Commission ("SEC) a Current Report on Form 8-K, which will contain, among other things, a copy of the merger agreement. In connection with the proposed merger, Marconi will prepare a proxy statement to be filed with the SEC that will provide additional important information concerning the proposed merger. When completed, a definitive proxy statement will be mailed to the stockholders of Marconi. Marconi and its respective directors, officers and employees and Siemens and its managing board, officers and employees may be deemed, under SEC rules, to be participants in the solicitation of proxies from Marconi stockholders in connection with the proposed merger. Marconi stockholders may obtain more detailed information regarding such persons by reading the proxy statement and other relevant materials filed with the SEC and, with respect to Siemens, certain relevant materials prepared in accordance with the German Commercial Code. MARCONI STOCKHOLDERS ARE STRONGLY ADVISED TO READ ALL RELEVANT DOCUMENTS FILED WITH THE SEC, INCLUDING MARCONIS PROXY STATEMENT, BECAUSE THEY WILL CONTAIN IMPORTANT INFORMATION ABOUT THE PROPOSED TRANSACTION. Marconis stockholders will be able to obtain, without charge, a copy of the proxy statement (when available) and other relevant documents filed with the SEC from the SECs website at www.sec.gov. Marconis stockholders will also be able to obtain, without charge, a copy of the proxy statement and other documents relating to the proposed merger (when available) at www.marconi.com.


Pressekontakt:

Siemens AG
Wittelsbacherplatz 2
80333 München
Deutschland
Mentor Graphics Corporation
8005 S.W. Boeckman Road
Wilsonville
Oregon 97070-7777
USA

Siemens

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein weltweit führendes Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik.



461.000 Mitarbeiter entwickeln und fertigen Produkte, projektieren und erstellen Systeme und Anlagen und erbringen maßgeschneiderte Dienstleistungen.



In über 190 Ländern unterstützt das vor mehr als 155 Jahren gegründete Unternehmen seine Kunden mit innovativen Techniken und umfassendem Know-how bei der Lösung ihrer geschäftlichen und technischen Aufgaben.



Der Konzern ist auf den Gebieten Information and Communications, Automation and Control, Power, Transportation, Medical und Lighting tätig. Im Geschäftsjahr 2005 (zum 30. September) betrug der Umsatz 75,445 Mrd. EUR und der Gewinn nach Steuern 2,248 Mrd. EUR.

  


Diese Pressemitteilung wurde zur Verfügung getstellt von der pressrelations GmbH.

  

@ pressrelations.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!