USA, Volkswirtschaft

PHILADELPHIA / FRANKFURT - Der US-Notenbanker Patrick Harker hat eine schnelle Zinserhöhung in den USA bereits im März nicht ausgeschlossen.

21.02.2017 - 09:36:24

US-Notenbanker Harker schließt Zinserhöhung im März nicht aus. "Ich würde derzeit den März nicht vom Tisch nehmen", sagte der Präsident der regionalen Notenbank von Philadelphia in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit der Finanznachrichtenagentur "Market News". Seiner Einschätzung nach könnte eine schnelle Zinserhöhung notwendig werden, wenn sich die Inflation weiter verstärkt und der Lohndruck steigt.

Harker ist als Mitglied des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank Fed (FOMC) in diesem Jahr stimmberechtigt. Er gilt in den Reihen der Notenbanker als ein "Falke", also als ein Befürworter eine eher straffen Geldpolitik. Zuletzt hatte die Fed die Zinsen im Dezember angehoben und der Leitzins liegt in der Spanne zwischen 0,50 Prozent und 0,75 Prozent. Zahlreiche Experten rechnen frühestens im Juni mit dem nächsten Zinsschritt der Fed.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/'WSJ': Investmentfonds werten Uber-Beteiligungen ab - Chefsuche dauert an (Tippfehler im 2. Satz korrigiert) (Boerse, 23.08.2017 - 07:26) weiterlesen...

Köln wird zur Spielwiese: Gamescom öffnet für alle Besucher. Die Hallen dürften sich rasch füllen - bis zum Samstag werden rund 350 000 Spielefans erwartet. Sie sollten allerdings auch etwas Geduld mitbringen, denn die Warteschlangen bei den populärsten Spielen und Publishern sind legendär. Während der Messe sind in NRW allein 50 Sonderzüge im Einsatz, um den Besucherstrom zu bewältigen. KÖLN - Nach einem ersten Tag für das Fachpublikum öffnet die Computer- und Videospielmesse Gamescom in Köln am Mittwoch für alle Besucher. (Boerse, 23.08.2017 - 06:34) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 23. August 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Mittwoch, TAGESVORSCHAU: Termine am 23. August 2017 (Boerse, 23.08.2017 - 06:08) weiterlesen...

'WSJ': Investmentfonds werten Uber-Beteiligungen ab - Chefsuche dauert an. Eine Reihe von Profi-Investoren korrigerte den Wert ihrer Uber-Anteile zuletzt deutlich nach unten. Die großen Fondsgesellschaften Vanguard, Principal, Hartford und T. Rowe Price nahmen im vergangenen Quartal Abschläge zwischen 12 und 15 Prozent vor, wie eine Auswertung ihrer Finanzberichte durch das "Wall Street Journal" (Mittwochausgabe) zeigt. NEW YORK - Der Firmenwert des umstrittenen Fahrtenvermittlers Uber ist seit Jahren steil im Aufwind - doch nun könnte die Stimmung der Anleger drehen. (Boerse, 23.08.2017 - 05:29) weiterlesen...

SAP-Rivale Salesforce hebt Ausblick erneut an. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) soll bei 1,29 bis 1,31 US-Dollar liegen. Analysten hatten bisher mit 10,3 Milliarden Dollar beziehungsweise 1,30 Dollar gerechnet. SAN FRANCISCO - Der US-Softwarehersteller Salesforce rechnet dank weiter gut laufender Cloud-Geschäfte nun mit einem Umsatz von 10,35 bis 10,4 Milliarden Dollar, wie aus einer am Dienstag nach US-Börsenschluss vom Unternehmen veröffentlichten Mitteilung hervorgeht. (Boerse, 22.08.2017 - 22:58) weiterlesen...

An den US-Börsen kehrt der Mut zurück. Vor allem gegen Handelsschluss gab es noch einen weiteren Schub nach oben, so dass der Dow Jones mit plus 0,90 Prozent auf 21 899 Punkte nur knapp unter seinem kurz zuvor erreichten Tageshoch schloss. Der Euro wurde zur Schlussglocke an der Wall Street zu 1,1761 Dollar gehandelt. New York - Nach den Kursverlusten an den US-Börsen in der vergangenen Woche und der Stagnation zu Wochenbeginn sind die Anleger wieder mutiger geworden. (Politik, 22.08.2017 - 22:52) weiterlesen...