Niedersachsens, Ministerpräsident

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat sich für eine Begrenzung von Managergehältern ausgesprochen.

16.02.2017 - 18:54:19

Niedersachsens Ministerpräsident für Begrenzung von Managergehältern

"In den vergangenen 15 Jahren sind diese bei den großen Unternehmen in Deutschland nachweislich weit überproportional gestiegen", sagte der SPD-Politiker dem "Handelsblatt". Er halte daher eine Begrenzung für notwendig.

Auch wenn Weil eine Selbstregulierung bevorzugen würde, sieht er sich mit dem designierten SPD-Parteichef Martin Schulz auf einer Linie. Der hatte zuletzt eine gesetzliche Deckelung favorisiert. Ministerpräsident Weil ist in der Debatte selbst in Erklärungsnot geraten. Als Aufsichtsrat von Volkswagen hatte er zuletzt die Abfindung für Christine Hohmann-Dennhardt gebilligt. "Dass alle Beteiligten mit diesem Vorgang nicht glücklich sind, davon können Sie ausgehen", sagte Weil. Sein Bundesland könne aber als Großaktionär positiv Einfluss auf die Entwicklung des Autobauers nehmen. Damit seien aber Pflichten verbunden. "Zu denen muss ich dann auch stehen, wenn damit keine vergnügungssteuerpflichtige Tätigkeit verbunden ist."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird das zwar nicht gefallen, …

… aber mit dem Meisterwerk „Der Börsenflüsterer“ erhalten Sie jetzt KOSTENLOS Ihren Schlüssel zum Börsenreichtum. Sichern Sie sich den ersten Teil des Buches im Wert von 24,09 € jetzt KOSTENLOS!

Klicken Sie dafür einfach HIER!

Weitere Meldungen

Bosch sieht derzeit keine Grundlage für BER-Eröffnung Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". (Wirtschaft, 25.06.2017 - 00:17) weiterlesen...

Lufthansa-Chef will Air Berlin derzeit nicht übernehmen Lufthansa Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluglinie Air Berlin weiter unterstützen und weitere Flugzeuge übernehmen - eine Unternehmensübernahme sieht er aktuell aber nicht. (Wirtschaft, 25.06.2017 - 00:14) weiterlesen...

Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ausbauen. (Wirtschaft, 24.06.2017 - 11:57) weiterlesen...

Bericht: Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger bevorzugt werden. (Wirtschaft, 23.06.2017 - 19:08) weiterlesen...

Zeitung: Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung an kommenden Montag unterzeichnen. (Wirtschaft, 23.06.2017 - 18:06) weiterlesen...

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im April gestiegen Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist im April 2017 um 0,9 Prozent höher gewesen als im Vormonat. (Wirtschaft, 23.06.2017 - 09:11) weiterlesen...