Niedersachsens, Ministerpräsident

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat sich für eine Begrenzung von Managergehältern ausgesprochen.

16.02.2017 - 18:54:19

Niedersachsens Ministerpräsident für Begrenzung von Managergehältern

"In den vergangenen 15 Jahren sind diese bei den großen Unternehmen in Deutschland nachweislich weit überproportional gestiegen", sagte der SPD-Politiker dem "Handelsblatt". Er halte daher eine Begrenzung für notwendig.

Auch wenn Weil eine Selbstregulierung bevorzugen würde, sieht er sich mit dem designierten SPD-Parteichef Martin Schulz auf einer Linie. Der hatte zuletzt eine gesetzliche Deckelung favorisiert. Ministerpräsident Weil ist in der Debatte selbst in Erklärungsnot geraten. Als Aufsichtsrat von Volkswagen hatte er zuletzt die Abfindung für Christine Hohmann-Dennhardt gebilligt. "Dass alle Beteiligten mit diesem Vorgang nicht glücklich sind, davon können Sie ausgehen", sagte Weil. Sein Bundesland könne aber als Großaktionär positiv Einfluss auf die Entwicklung des Autobauers nehmen. Damit seien aber Pflichten verbunden. "Zu denen muss ich dann auch stehen, wenn damit keine vergnügungssteuerpflichtige Tätigkeit verbunden ist."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Zypries lehnt Steuerwettlauf mit USA ab Die Bundesregierung lehnt einen Steuerwettlauf mit den USA trotz der von US-Präsident Donald Trump angekündigten Steuersenkungen für Unternehmen ab. (Wirtschaft, 29.04.2017 - 15:25) weiterlesen...

Merkel: G20 soll sich für fairen Wettbewerb miteinander einsetzen Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Verantwortung der G20-Staaten als größte Wirtschaftsnationen dafür hervorgehoben, weltweit bessere Lebensbedingungen und mehr Chancen für alle zu eröffnen. (Wirtschaft, 29.04.2017 - 10:13) weiterlesen...

Macron will im Fall eines Wahlsiegs schnell Reformen angehen Im Fall eines Wahlsiegs will der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron nach eigenen Worten schnell mit Reformen beginnen. (Wirtschaft, 29.04.2017 - 09:36) weiterlesen...

Managergehälter: Aktionäre greifen Aufsichtsräte an Vertreter von Großaktionären und Stimmrechtsberater erhöhen den Druck auf deutsche Konzerne, ihre Vorstandsvergütung zu überarbeiten. (Wirtschaft, 28.04.2017 - 18:02) weiterlesen...

Stimmrechtsberater rät von Entlastung der Deutschen-Bank-Spitze ab Die Deutsche Bank muss sich bei ihrem Aktionärstreffen auf Gegenwind einstellen: Der einflussreiche Stimmrechtsberater Glass Lewis empfiehlt Aktionären, auf der Hauptversammlung am 18. (Wirtschaft, 28.04.2017 - 17:32) weiterlesen...

Hessens Verkehrsminister will Nachrüstung älterer Diesel-Motoren Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) fordert Konsequenzen aus dem Diesel-Abgasskandal: "Ich erwarte von allen Herstellern, auch den ausländischen, dass sie ihren Kunden schnellstmöglich Nachrüstungen vor allem der Euro 5-Diesel anbieten, um den Stickoxidausstoß deutlich zu reduzieren", sagte Al-Wazir sagte der "Frankfurter Rundschau" (Samstagsausgabe). (Wirtschaft, 28.04.2017 - 17:09) weiterlesen...