Aktien

Nachdem die Analysten von Macquarie ihr Kursziel für Nordex (ISIN DE000A0D6554) dramatisch auf 9 Euro gesenkt hatten, folgte die Aktie diesem Kursziel wie ein Hündchen.

23.06.2017 - 11:17:13

Nordex: Das könnte jetzt der letzte Selloff sein. Aber das ist eher ein positives Indiz statt ein negatives. Warum? Weil das andeutet, dass hier vor allem die Aktie leer verkaufende Trader agieren.

Nachdem die Analysten von Macquarie ihr Kursziel für Nordex (ISIN DE000A0D6554) dramatisch auf 9 Euro  gesenkt hatten, folgte die Aktie diesem Kursziel wie ein Hündchen. Aber das ist eher ein positives Indiz statt ein negatives. Warum? Weil das andeutet, dass hier vor allem die Aktie leer verkaufende Trader agieren. Warum sollten normale Investoren derart heftig auf eine einzige Verkaufsempfehlung eines Analysten reagieren, während die anderen alle deutlich höhere Kursziele behalten haben? Wieso fällt Nordex heute weiter, obwohl die NordLB heute Früh ihr Kursziel nur von 15 auf 14 Euro senkte und die ?Kaufen?-Einstufung beibehielt?

Dort erwartet man, dass Nordex die Bestätigung der Jahresprognose, die bei den Zahlen zum ersten Quartal abgegeben wurde, beibehalten kann und die Belebung im zweiten Halbjahr, von der der Vorstand sprach, auch kommen sollte. Die Maßnahmen zur Steigerung der Profitabilität sollten greifen ? aber Nordex wird einfach weiter verkauft. Das wäre für normale Investoren nach einem derart heftigen Abstieg nicht typisch. Für Bären, sprich Leerverkäufer, die die Aktie gezielt drücken, hingegen schon. Denkbar, dass ?

 

zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

? man da versuchen will, diese von Macquarie ausgerufenen neun Euro schnell zu erreichen, denn das hieße, dass die in unserer Analyse vom Mittwoch im Langfrist-Chart gezeigte Unterstützungszone 10,10/10,68 Euro gebrochen würde, was dann vielleicht noch einmal Druck auf den Kurs nach sich ziehen würde. Aber:

Seit Jahresanfang hat sich Nordex schon wieder halbiert. Die Umsätze waren nach der Macquarie-Analyse wieder höher und führten bislang zu erneuten Minus von  zehn Prozent in der Aktie, die Marktechnik ist überverkauft und die Bewertung wäre, wenn Nordex die eigenen Prognosen halten kann, mittlerweile mit einem KGV von 14 für eine Aktie in einer Zukunftsbranche niedrig.

Ob es den Leerverkäufern gelingen wird, die jetzt bereits erreichte langfristige Kreuzunterstützung 10,10/10,68 Euro zu durchschlagen, wird sich zeigen. Dass die Luft nach unten aber jetzt dünn wird und Eindeckungen angesichts dieser Dominanz der Bären zu einer Kauflawine führen würden, weil sich hier offenbar zu viele zu sicher sind, dass die Aktie nur fallen kann und daher leichtsinnig und unaufmerksam werden, wird aber Tag für Tag wahrscheinlicher. Wir bleiben da dran, sobald die Charts Hinweise zeigen, dass der Boden da ist, erfahren Sie es hier.

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!