Spanien, Deutschland

LUXEMBURG - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat Großbritannien zum Verbleib im EU-Binnenmarkt aufgefordert.

19.06.2017 - 12:32:26

Brexit-Verhandlungen: Gabriel greift britische Konservative an. "Unsere Hoffnung ist, dass (...) auch den Briten klar wird, dass sie gegen die Interessen ihrer Bürger und Bürgerinnen arbeiten, wenn sie nicht wenigstens versuchen, Großbritannien im Binnenmarkt zu halten", sagte der SPD-Politiker am Montag zum Auftakt der Brexit-Verhandlungen in Brüssel.

Gabriel warf den Konservativen um Premierministerin Theresa May Egoismus vor. "Die Art und Weise, wie dort Konservative mit ihren Bürgern gespielt haben, um sich selber Vorteile zu erwirken, das war schon etwas, das jedenfalls ich als bemerkenswert und eigentlich schlimm empfand", kommentierte er am Rande eines EU-Außenministertreffens in Luxemburg.

Zu einem möglichen Rückzug vom Brexit sagte Gabriel: "Die Tür ist immer offen, aber das ist die Entscheidung der Briten, der britischen Regierung und der Bevölkerung. Das ist nicht unsere Entscheidung." Niemand in Europa habe gewollt, dass Großbritannien austrete.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bürger in Norditalien stimmen für mehr Autonomie (Wirtschaft, 23.10.2017 - 05:54) weiterlesen...

EU-Sozialminister beraten Maßnahmen gegen Sozialdumping. Auf dem Tisch liegt die Reform der sogenannten Entsenderichtlinie von 1996, die den Einsatz von Beschäftigten über Grenzen hinweg in anderen EU-Ländern regelt. Diese EU-Ausländer sollen künftig grundsätzlich genauso entlohnt werden wie einheimische Arbeitnehmer. Zudem sollen Entsendungen nur noch befristet möglich sein. Die Frist und andere Details waren zuletzt noch umstritten. LUXEMBURG - Die EU-Sozialminister wollen am Montag in Luxemburg Maßnahmen gegen Lohn- und Sozialdumping beschließen. (Wirtschaft, 23.10.2017 - 05:47) weiterlesen...

Weber: Separatisten müssen in Katalonien-Krise einlenken. "Die katalanische Regionalregierung hat ihrer Region bereits jetzt schweren wirtschaftlichen Schaden zugefügt", sagte der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag). BRÜSSEL/BARCELONA - CSU-Europapolitiker Manfred Weber fordert in der Katalonien-Krise ein Einlenken von der katalanischen Regionalregierung. (Wirtschaft, 23.10.2017 - 05:21) weiterlesen...

EU-Kommissarin setzt auf Kompromiss bei Entsenderichtlinien-Reform. Sie glaube, dass es bei den Gesprächen am Montag in Luxemburg "einen Durchbruch" geben könne, sagte Thyssen der Zeitung "Die Welt" (Montag). LUXEMBURG - EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen setzt bei den anstehenden Verhandlungen der europäischen Arbeits- und Sozialminister über eine Verschärfung der Entsenderichtlinie auf einen schnellen Kompromiss. (Wirtschaft, 23.10.2017 - 05:21) weiterlesen...

Bürger in Norditalien stimmen für mehr Autonomie. In den wirtschaftsstarken Gegenden Venetien und Lombardei stimmte am Sonntag die große Mehrheit für mehr Eigenständigkeit, wie die Auszählung erster Wahllokale ergab. Beide Regionen wollen mit den rechtlich nicht bindenden Referenden mehr Kompetenzen von der Regierung in Rom. Sie verlangen vor allem, dass sie mehr von ihren Steuern selbst behalten dürfen. ROM - Bei den Referenden über mehr Autonomie in zwei norditalienischen Regionen sehen sich die jeweiligen Regierungen als Sieger. (Wirtschaft, 23.10.2017 - 05:09) weiterlesen...

PAutonomiereferenden in Italien: Regionen sehen sich als Sieger. Die Regionalpräsidenten der wirtschaftsstarken Gegenden Venetien und Lombardei erklärten sich am Sonntag nach Schließung der Wahllokale zum Sieger der Volksbefragungen. Beide Regionen wollen mit den rechtlich nicht bindenden Referenden mehr Kompetenzen von der Regierung in Rom. Sie verlangen vor allem, dass ihre Steuern in der Region bleiben. Eine Unabhängigkeit vom Zentralstaat verfolgen sie - anders als in der spanischen Region Katalonien - nicht. ROM - Bei den Referenden über mehr Autonomie in zwei norditalienischen Regionen sehen sich die jeweiligen Regierungen als Gewinner. (Wirtschaft, 23.10.2017 - 04:56) weiterlesen...