Regierungen, USA

LAS VEGAS - Der US-Republikaner Donald Trump hat bei der dritten und letzten Fernsehdebatte mit seiner Rivalin Hillary Clinton einen Obama in seiner Fankurve - Malik, den Halbbruder von Präsident Barack Obama.

19.10.2016 - 14:35:25

US-WAHL: Trump lädt Obamas Halbbruder zur TV-Debatte ein. Der 58-Jährige wird am Mittwochabend (Ortszeit) in Las Vegas auf Einladung Trumps im Publikum sitzen.

Malik Obama, der Wohnsitze in Washington und Kenia und eine doppelte Staatsbürgerschaft hat, ist ein erklärter Unterstützer des republikanischen Präsidentschaftskandidaten. "Ich freue mich sehr, bei der Debatte dabei zu sein", sagte er der "New York Post". Trump könne "Amerika wieder groß machen".

Der Multimilliardär seinerseits sagte, er freue sich darauf, mit Malik zusammenzusein. "Er begreift die Dinge viel besser als sein Bruder."

Malik hat den drei Jahre jüngeren Barack Obama nach eigenen Angaben zuletzt im August 2015 gesehen. "Ich bin ins Weiße Haus gegangen, um Hallo zu sagen. Es war ein Höflichkeitsbesuch", zitierte ihn die "New York Post". Demnach war es in der Tat keine sehr herzliche Begegnung: "Es war sehr geschäftsmäßig, sehr formal."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ROUNDUP/Ölmacht am Abgrund: Verfassungsreform spaltet Venezuela. Daher wurden alle Demonstrationen von Freitag bis Dienstag verboten. Das Oppositionsbündnis Mesa de la Unidad Democrática (MUD) will das aber ignorieren. Es rief für Freitag zu landesweiten Massenprotesten zur "Einnahme von Venezuela" auf. Die US-Regierung rief Familien von Diplomaten zum Verlassen des Landes auf. CARACAS/WASHINGTON - Wegen der umstrittenen Wahl zu einer Verfassungsgebenden Versammlung droht die Gewalt in Venezuela zu eskalieren. (Wirtschaft, 28.07.2017 - 16:46) weiterlesen...

Republikaner kassieren historische Niederlage bei Krankenversicherung (Wirtschaft, 28.07.2017 - 16:37) weiterlesen...

Lettland beschließt umfassende Steuerreform. Das Parlament in Riga billigte am Freitag das von der Mitte-Rechts-Regierung auf den Weg gebrachte Gesetzespaket. Mit den Änderungen soll nach Angaben von Finanzministerin Dana Reizniece-Ozola die Einkommensungleichheit verringert, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen gestärkt und zusätzliche Staatseinnahmen erzielt werden. RIGA - Lettland hat eine umfassende Steuerreform beschlossen. (Wirtschaft, 28.07.2017 - 16:13) weiterlesen...

Trennungs-Referendum in Katalonien - Madrid wird Gesetz anfechten. MADRID - Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy hat den Unabhängigkeitsbestrebungen der Region Katalonien erneut eine klare Absage erteilt. Entgegen den Plänen der Regionalregierung von Carles Puigdemont werde es am 1. Oktober in Katalonien auf keinen Fall ein Referendum über die Abspaltung von Spanien geben, sagte Rajoy am Freitag in Madrid. Seine konservative Zentralregierung wolle beim Verfassungsgericht das katalanische "Referendumsgesetz" anfechten, gab Rajoy bekannt. Trennungs-Referendum in Katalonien - Madrid wird Gesetz anfechten (Wirtschaft, 28.07.2017 - 16:13) weiterlesen...

SPD fordert mehr als Software-Updates für sauberere Diesel. Von der Industrie werde mehr erwartet als einfache Software-Updates, sagte Bundestagsfraktions-Vize Sören Bartol am Freitag: "Es darf keine Placebo-Lösungen geben, die keine realen Verbesserungen bringen. BERLIN - Die SPD verlangt vor dem Diesel-Gipfel am kommenden Mittwoch weitergehende Zusagen der Autohersteller. (Boerse, 28.07.2017 - 15:49) weiterlesen...

Grüne laden vor Diesel-Gipfel zu Rundem Tisch. Die Fragen, vor denen die Autoindustrie stehe, seien gesellschaftlich und politisch, heißt es in der Einladung der beiden Fraktionschefs Anton Hofreiter und Katrin Göring-Eckardt, die der Deutschen Presse-Agentur am Freitag vorlag. BERLIN - Zwei Tage vor dem Berliner Diesel-Gipfel laden die Grünen am Montag die Autobranche mit Verbraucher- und Umweltschützern an einen Runden Tisch. (Boerse, 28.07.2017 - 15:49) weiterlesen...