Effekten, Deutschland

Kurz vor dem Jahreswechsel bewegen sich die Kurse an der Frankfurter Börse doch noch - allerdings nach unten.

29.12.2016 - 12:16:24

Börse in Frankfurt - Dax verliert: Anleger machen vor dem Jahreswechsel Kasse. Schuld sind die Übersee-Märkte.

Frankfurt/Main - Nach Tagen der Lethargie haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt Kasse gemacht. Im Sog einer schwachen Wall Street, auf der durchwachsener Immobilienmarktdaten lasteten, fiel der Leitindex Dax bis zum Mittag um 0,26 Prozent auf 11 445 Punkte.

Er kam damit etwas vom höchsten Niveau seit August 2015 zurück, steht auf Jahressicht aber noch mit rund 6,5 Prozent im Plus.

Auch die anderen deutschen Indizes gaben leicht nach. Der MDax als Heimat der mittelgroßen Werte entfernte sich mit einem Minus von 0,21 Prozent auf 22 109 Punkte etwas von seinem Rekordniveau der vergangenen Tage. Der Technologiewerte-Index TecDax sank um 0,10 Prozent auf 1809 Punkte. Auch der EuroStoxx 50 tendierte etwas schwächer.

Gewinnmitnahmen waren auch bei Einzelwerten ein zentrales Thema. Wie schon an den Tagen zuvor gehörte der deutsche Bankensektor am Donnerstag zu den Kandidaten, bei denen Anleger Kasse machten. Titel der Commerzbank und der Deutschen Bank fielen um bis zu 1,5 Prozent. Gefragt waren hingegen die Aktien des Medienkonzerns ProSiebenSat.1. Sie stiegen um rund 0,4 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!