USA, Lidl-Chef

Klaus Gehrig, der Chef der Neckarsulmer Schwarz-Gruppe, hat sich gegenüber der "Heilbronner Stimme" (Samstagausgabe) zum Markteintritt des Discounters Lidl in den USA geäußert.

17.06.2017 - 10:10:33

Lidl-Chef Gehrig: Hundertprozentig zufrieden bin ich nie

"Der Start in neue Länder ist immer gut", sagte der 69-Jährige der Tageszeitung. Lidl hatte am Donnerstag die ersten zehn Filialen in drei Bundesstaaten an der US-Ostküste eröffnet.

"Aber hundertprozentig zufrieden bin ich nie." Erst in vier Wochen könne man beurteilen, wie der Markteintritt gelaufen sei, so der Manger. "Aber jetzt wissen wir, an welchen Bausteinen wir noch arbeiten müssen." Mit dem Verkaufsstart ist das Unternehmen erstmals mit Filialen auch außerhalb Europas vertreten, wo Lidl und das Schwesterunternehmen Kaufland 11.463 Standorte betreiben.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Ölpreise kaum verändert. Am Markt war von fehlenden Impulsen die Rede. Ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete im frühen Handel 57,50 US-Dollar. Das waren 13 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg ebenfalls um 13 Cent auf 52,03 Dollar. FRANKFURT/SINGAPUR - Die Ölpreise haben sich am Dienstagmorgen zunächst kaum verändert. (Boerse, 24.10.2017 - 07:53) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich - Neuseelands Währung verliert. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1760 US-Dollar und damit etwas mehr als am Montagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1740 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag von seinen Kursverlusten vom Wochenstart erholt. (Boerse, 24.10.2017 - 07:30) weiterlesen...

US-Behörde gibt Aixtron-Spartenverkauf frei. Der Verkauf der Sparte an das südkoreanische Unternehmen Eugene Technology für 45 bis 55 Millionen Euro führe zu keinen ungelösten US-Sicherheitsbedenken. HERZOGENRATH - Der angeschlagene Spezialmaschinenbauer Aixtron notierte Unternehmen am Dienstag in Herzogenrath mit. (Boerse, 24.10.2017 - 06:13) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 30. Oktober 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Montag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 30. Oktober 2017 (Boerse, 24.10.2017 - 06:02) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 24. Oktober 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Dienstag, TAGESVORSCHAU: Termine am 24. Oktober 2017 (Boerse, 24.10.2017 - 06:02) weiterlesen...

Morphosys kommt mit Antikörper gegen Blutkrebs in den USA einen Schritt voran. Die US-Gesundheitsbehörde FDA habe dem Morphosys Antikörper MOR208 den Status Therapiedurchbruch verliehen, teilte das Unternehmen am späten Montagabend mit. Er werde vergeben, wenn erste klinische Daten darauf hinwiesen, dass Wirkstoffe eine signifikant bessere Wirksamkeit gegenüber derzeit verfügbaren Therapien für schwerwiegende oder lebensbedrohliche Erkrankungen aufweisen könnten. PLANEGG - Das Biotech-Unternehmen Morphosys hat in den USA einen Erfolg mit seinem Antikörper zur Behandlung von Blutkrebs erzielt. (Boerse, 23.10.2017 - 22:42) weiterlesen...