NORDEX AG, DE000A0D6554

KIEL - Schleswig-Holsteins Landesregierung hat neue Regionalpläne für den Ausbau der Windenergie beschlossen.

06.12.2016 - 13:21:24

Kieler Kabinett beschließt neue Windenergiepläne. "Wir sind unserem Ziel einen großen Schritt näher gekommen, die Rechtssicherheit beim Windkraftausbau wiederherzustellen", sagte Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) nach einer Kabinettssitzung am Dienstag. Nach Abwägung aller objektiven Kriterien würden 1,98 Prozent der Landesfläche als Vorranggebiete ausgewiesen. Von diesen soll es mehr als 350 geben. Die Zahl der Windräder soll bis 2025 von 3100 auf 3600 steigen. Die Neuplanung war nötig, weil das Oberverwaltungsgericht die alten Regionalpläne gekippt hatte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Abwärtstrend der Nordex-Aktie setzt sich fort FRANKFURT - Für die Nordex-Aktionäre sind sie mit einem Abschlag von bislang fast 65 Prozent seit Jahresanfang bislang größter Verlierer. (Boerse, 15.11.2017 - 11:05) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Independent senkt Nordex auf 'Verkaufen' - Ziel runter auf 7 Euro. Der Windturbinenhersteller habe im dritten Quartal mit schwachen Resultaten enttäuscht, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Mittwoch. Der Auftragsbestand sei auf dem tiefsten Stand seit mehreren Jahren. Dazu sollte vor allem das kommende Geschäftsjahr schwierig werden. FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat Nordex nach Zahlen von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft und das Kursziel von 10,40 auf 7,00 Euro gesenkt. (Boerse, 15.11.2017 - 09:57) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Nordex fallen nach 'desaströsen Zahlen' auf Vierjahrestief. Händler sprachen von "desaströsen Zahlen" und verwiesen vor allem auf die Auftragsflaute des Windkraftanlagen-Herstellers. FRANKFURT - Schwache Quartalszahlen und erneut gekappte Umsatzziele haben am Dienstag die Aktien von Nordex weiter unter Druck gesetzt. (Boerse, 14.11.2017 - 14:41) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Nordex fallen nach 'desaströsen Zahlen' Richtung Mehrjahrestief. Sie büßten kurz nach Handelsstart 1,53 Prozent auf 7,582 Euro ein. Händler sprachen von "desaströsen Zahlen" und deutlich schwächer als erwarteten Auftragseingängen, auch wenn Umsatz und Ergebnis im dritten Quartal besser als vom Konsens erwartet ausgefallen seien. Allerdings haben die Aktien seit Jahresbeginn bereits rund 62 Prozent eingebüßt und damit so deutlich wie kein anderes Unternehmen innerhalb der Dax-Familie. FRANKFURT - Die Aktien von Nordex haben am Dienstag unter schwachen Quartalszahlen und einer gesenkten Jahresumsatzprognose gelitten. (Boerse, 14.11.2017 - 09:29) weiterlesen...

Nordex senkt Umsatzprognose für Gesamtjahr - Schwaches drittes Quartal. Bislang hatte Nordex einen Werte zwischen 3,1 und 3,3 Milliarden Euro angepeilt, nach knapp 3,4 Milliarden Euro ein Jahr zuvor. Im dritten Quartal ging der Erlös überraschend stark zurück. Er sank um gut vier Prozent auf 818,3 Millionen Euro. Experten hatten mit einem geringeren Rückgang gerechnet. Die gesenkte Umsatzprognose könnte die Aktie weiter belasten - diese steht ohnehin seit Monaten stark unter Druck. HAMBURG - Der angeschlagene Windkraftanlagen-Hersteller Nordex notierte Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit. (Boerse, 14.11.2017 - 07:15) weiterlesen...

Nordex behauptet sich im schwierigen Umfeld. Nordex behauptet sich im schwierigen Umfeld Nordex behauptet sich im schwierigen Umfeld (Boerse, 14.11.2017 - 06:53) weiterlesen...