Autoindustrie, Altmaier

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich zuversichtlich über die Aufklärung des Abgas-Skandals bei Volkswagen gezeigt.

21.02.2017 - 19:49:21

Altmaier zuversichtlich bei Aufklärung des VW-Skandals

Dafür sei erkennbar noch "viel Zeit und Arbeit" notwendig: "Aber ich bin mir sicher, dass das Unternehmen am Ende besser aufgestellt und zukunftsfester dastehen wird als vor der Krise", sagte Altmaier den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Altmaier verwies auf die Förderung der E-Mobilität und auf die Sicherung einer zukunftsfesten Batteriefertigung in Deutschland.

Wenn diese Zukunftsprojekte nicht gelängen, sei der Automobilstandort Deutschland gefährdet. Die Beschäftigten der Automobilbranche, gerade bei VW und Opel, könnten sich darauf verlassen, "dass die Bundesregierung an der Seite der Betroffenen steht", sagte Altmaier. Dies gelte sowohl für die Aufarbeitung der Folgen des Diesel-Skandals als auch für alle Vereinbarungen über die Zukunft der Opel-Beschäftigten und für die Sicherung der Produktionsstandorte.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de