Aktien

Ist es das Wahlergebnis in Frankreich, das die Daimler-Aktie am Montagmorgen in Schwung bringt? Zum Teil vielleicht, aber wahrscheinlicher ist, dass der Umstand, dass der Terminbörsen-Abrechnungstermin jetzt über die Bühne ist, der Aktie (ISIN DE0007100000) gut tut.

19.06.2017 - 09:49:13

Daimler: Das lässt sich gut an - bricht endlich das Eis?

Ist es das Wahlergebnis in Frankreich, das die Daimler-Aktie am Montagmorgen in Schwung bringt? Zum Teil vielleicht, aber wahrscheinlicher ist, dass der Umstand, dass der Terminbörsen-Abrechnungstermin jetzt über die Bühne ist, der Aktie (ISIN DE0007100000) gut tut. Warum nicht Frankreich?

Weil das Wahlergebnis noch besser vorhergesehen wurde als es jetzt tatsächlich auf den Tisch gekommen ist. Weil die Wahlbeteiligung erbärmlich war. Weil dementsprechend auch der Euro nicht positiv reagiert. Und weil, ob der neue französische Präsident Europa wieder zu der nötigen Dynamik zurückführen wird oder nicht, der europäische Automarkt zu gesättigt ist, um da noch nennenswert Wachstum generieren oder anderen nennenswert Marktanteile abjagen zu können. Dieser Terminmarkt-Verfalltermin jedoch, der dürfte unmittelbar negativ auf die Aktie eingewirkt haben, denn:

 

zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Dass versucht wird, die Optionen auf Aktien und Aktienindizes an Extrempunkten der Handelsspanne auslaufen zu lassen, ist mehr die Regel denn die Ausnahme. Und während der DAX selbst so weit wie möglich ?oben? in die Abrechnung ging, war Daimler ? und ist es noch ? in einem Abwärtstrend gefangen. Doch diejenigen, die aktiv darauf hingewirkt haben, die Aktie „unten“ abzurechnen, haben jetzt keine Notwendigkeit mehr, weiter auf den Kurs zu drücken, der Termin ist ja über die Bühne. Was bedeutet, dass leer verkaufte Aktien jetzt zum Teil zurückgekauft werden. Und das würde sich intensivieren und den Kurs deutlich stützen, wenn die Aktie aus ihrer unmittelbaren Abwärtstendenz herauskäme. Was ist dazu nötig?

Der Ausbruch des Kurses über die März-Abwärtstrendlinie bei 66,80 und die 200-Tage-Linie bei 67,11 Euro. Wenn Daimler diese Hürden schaffen sollte, wäre das Eis erst einmal gebrochen und der Weg aus charttechnischer Sicht zumindest mal bis an das Zwischenhoch vom Mai bei 69,21 Euro frei. Und wer weiß, was dann noch drin wäre, immerhin wird Daimler dieser Tage vor allem durch die negative Grundstimmung der Anleger gegenüber der Autobranche und nicht durch negative Fakten gedrückt. Und die Stimmung kann schnell drehen, wenn der Kurs erst einmal wieder Fahrt aufnimmt!

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

@ anlegerverlag.de

Auch, wenn Amazon das gar nicht gefallen wird, Sie …

… werden an diesem Börsen-Trader Camp im Wert von 980 € jetzt kostenlos teilnehmen können! Normalerweise kostet die Teilnahme ein Vermögen, doch Sie haben die exklusive Chance. Nehmen Sie am großen Trader-Camp teil UND werden auch Sie erfolgreicher und wohlhabender Börsianer.

Klicken Sie jetzt HIER, für Ihre kostenlose Teilnahme!