Arbeitsmarkt, Zahl

In Deutschland sind Ende September 2016 in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten gut 5,4 Millionen Personen tätig gewesen: Das waren rund 37.000 Beschäftigte und somit 0,7 Prozent mehr als im September 2015, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit.

14.11.2016 - 08:10:49

Zahl der Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe im September gestiegen

Damit erreichte das Verarbeitende Gewerbe im September 2016 den höchsten Beschäftigtenstand seit Januar 2005. Die Zahl der im September 2016 geleisteten Arbeitsstunden nahm im Vergleich zum Vorjahresmonat bei gleicher Anzahl von Arbeitstagen um 0,4 Prozent auf 713 Millionen Stunden ab. Die Entgelte für die Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe lagen bei rund 21,1 Milliarden Euro ? gegenüber dem Vorjahresmonat war das eine Steigerung um 2,8 Prozent.

Am stärksten stieg die Beschäftigtenzahl im September 2016 gegenüber September 2015 in der Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren mit + 2,0 Prozent. Deutlich überdurchschnittlich erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten auch in der Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen und in der Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen mit jeweils + 1,7 Prozent sowie in der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln mit + 1,6 Prozent. Eine Abnahme der Beschäftigten gegenüber dem Vorjahresmonat gab es hingegen in der Metallerzeugung und -bearbeitung (? 1,5 Prozent) und in der Herstellung von chemischen Erzeugnissen (? 0,5 Prozent).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Barley wirft Merkel Kehrtwende bei der Lohngerechtigkeit vor Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, kurz vor der Wahl eine Kehrtwende bei der Lohngerechtigkeit zu machen: "Erbittert hat sie die Herstellung von Lohngerechtigkeit bekämpft, sowohl beim Auskunftsrecht als auch bei dem Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit", sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). (Wirtschaft, 21.09.2017 - 13:08) weiterlesen...

Zoll deckt mehr Verstöße gegen Mindestlohn auf Die "Finanzkontrolle Schwarzarbeit" (FKS) des Zolls hat 2017 bei ihren Prüfungen deutlich mehr Verstöße gegen die in Deutschland geltenden Mindestlöhne aufgedeckt. (Wirtschaft, 21.09.2017 - 00:02) weiterlesen...

Studie: Roboter keine Job-Killer Die Automatisierung der deutschen Industrie hat keine Arbeitsplätze gekostet. (Wirtschaft, 19.09.2017 - 00:01) weiterlesen...

DGB: Verdrängung von Arbeitnehmern aus Städten beenden Eine Woche vor der Bundestagswahl drängt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) darauf, die "Verdrängung" von Arbeitnehmern aus den Städten zu beenden. (Wirtschaft, 18.09.2017 - 07:10) weiterlesen...

Flüchtlingsintegration: Arbeitgeberpräsident zieht positive Bilanz Ingo Kramer, der Präsident des Arbeitgeberverbands BDA, zieht mit Blick auf die Integration der Flüchtlinge in Deutschland eine ausgesprochen positive Bilanz. (Wirtschaft, 16.09.2017 - 05:01) weiterlesen...

Bosch-Chef: Keine Beschäftigungsgarantie für Mitarbeiter der Antriebssparte Der Chef des Autozulieferers Bosch, Volkmar Denner, will möglichst viele Arbeitsplätze der geplanten neuen Antriebssparte seines Unternehmens langfristig erhalten: Allerdings sei es zur Zeit "nicht seriös, konkrete Beschäftigungsaussagen zu machen", sagte Denner dem Nachrichtenmagazin "Focus". (Wirtschaft, 16.09.2017 - 00:03) weiterlesen...