Industrie, Internet

Immer mehr Menschen nutzen ihr Smartphone für Navigationsauskünfte im Alltag.

14.02.2016 - 08:04:55

Focus: Smartphones als Navigationshilfe immer beliebter

Wie das Nachrichtenmagazin Focus in seiner Samstagausgabe berichtet, klicken, laut einer repräsentativen Infas-Umfrage für das "Deutsche Verkehrsforum" (DVF), 28 Prozent der Bundesbürger täglich oder mindestens einmal wöchentlich ihre mobilen Geräte für eine Navigationshilfe an. 18 Prozent nutzen sie im gleichen Zeitraum für eine Fahrplanauskunft durch eine App oder digitale Mobilitätssysteme. Allerdings seien die Deutschen laut DVF-Umfrage im Umgang mit ihren Smartphones sehr vorsichtig. Lediglich elf Prozent der Nutzer mobiler Geräte gäben ihre Positionsdaten generell frei. 40 Prozent schalteten ihre Ortungsdienste nur gezielt je nach Aufgabe zu und sogar 36 Prozent sperren diese Dienste grundsätzlich. Vor allem in der Generation der 18- bis 29-Jährigen möchte jeder Zweite nicht genau geortet werden, ermittelte die DVF-Umfrage.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Siemens Gamesa greift nach Gewinnwarnung durch - Finanzvorstand muss gehen. ZAMUDIO - Der Windturbinenhersteller Siemens Gamesa zieht Konsequenzen aus der Gewinnwarnung von Mitte Oktober. So tauscht die Siemens-Tochter zum Beispiel die für Finanzen und das Geschäft mit Meeres-Windturbinen zuständigen Manager aus, wie das Unternehmen am Freitag in Zamudio mitteilte. Zudem werde der geplante Kapitalmarkttag vom 15. November auf Mitte Februar verschoben. Die Zahlen für das Geschäftsjahr 2016/17 (Ende September) sollen allerdings ebenso wie der Ausblick auf die laufenden zwölf Monate am 6. November vorgestellt werden. Siemens Gamesa greift nach Gewinnwarnung durch - Finanzvorstand muss gehen (Boerse, 20.10.2017 - 18:07) weiterlesen...

General Electric kappt Jahresprognose drastisch. Der Konzern unter seinem neuen Chef John Flannery erwartet für 2017 nur noch ein bereinigtes Ergebnis je Aktie von 1,05 bis 1,10 US-Dollar, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Bislang war GE von 1,60 bis 1,70 Dollar je Aktie ausgegangen. Analysten hatten im Schnitt mit 1,54 Dollar gerechnet. BOSTON - Der Mischkonzern General Electric hat nach einem schwachen dritten Quartal seine Gewinnprognose drastisch gekappt. (Boerse, 20.10.2017 - 12:57) weiterlesen...

Volvo profitiert von Lkw-Nachfrage - Gewinn verdoppelt. Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn stieg im dritten Quartal auf 7,0 Milliarden Schwedische Kronen (727 Millionen Euro) - 45 Prozent mehr als ein Jahr zuvor und mehr als von Analysten erwartet. Für das Gesamtjahr zeigte sich das Management weiter zuversichtlich, wie die Volvo Group am Freitag in Stockholm mitteilte. STOCKHOLM - Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo hat im dritten Quartal 2017 dank guter Lkw-Nachfrage sein Geschäft vorangetrieben. (Boerse, 20.10.2017 - 10:15) weiterlesen...

IPO: Befesa soll Finanzinvestor Triton bis zu 625 Millionen Euro einbringen. Der Finanzinvestor will beim Sprung aufs Parkett knapp die Hälfte der Befesa-Anteile losschlagen, wie Befesa am Freitag in Ratingen mitteilte. Dabei sollen 14,3 Millionen Aktien zum Stückpreis von 28 bis 38 Euro an den Mann gebracht werden. Hinzu kommt eine Mehrzuteilungsoption von 2,15 Millionen Aktien. Wird diese voll ausgeübt, hat das Angebot ein Volumen von 461 bis 625 Millionen Euro - je nach Platzierungspreis. RATINGEN/FRANKFURT - Der Börsengang des Industrierecycling-Konzerns Befesa soll dem bisherigen Eigentümer Triton bis zu 625 Millionen Euro einbringen. (Boerse, 20.10.2017 - 08:32) weiterlesen...

Laserspezialist Trumpf profitiert von starker Nachfrage. DITZINGEN - Die stabile Weltkonjunktur hat bei dem Laser-Spezialisten Trumpf für einen Schub bei den Geschäften gesorgt. Im Geschäftsjahr 2016/17 (30. Juni) stieg der Überschuss um 11,3 Prozent auf 261,6 Millionen Euro an, wie die Chefin des in Ditzingen bei Stuttgart ansässigen Maschinenbauers, Nicola Leibinger-Kammüller, am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz legte um 10,8 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr zu. Damit übertraf das Unternehmen seine Prognose. Laserspezialist Trumpf profitiert von starker Nachfrage (Boerse, 19.10.2017 - 12:39) weiterlesen...

WDH: Unmut bei IG Metall über geplante Einschnitte bei Siemens (Tippfehler in der Überschrift behoben: Einschnitte) (Boerse, 19.10.2017 - 12:16) weiterlesen...