Steuern, Umsätze

Im Jahr 2015 gaben rund 3,3 Millionen Unternehmen eine Umsatzsteuer-Voranmeldung mit einem voraussichtlichen Umsatz in Höhe von fast 6,0 Billionen Euro (ohne Umsatzsteuer) ab.

17.02.2017 - 08:17:23

Unternehmen melden für 2015 Umsätze in Höhe von 6 Billionen Euro

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag weiter mitteilte, stieg der Umsatz gegenüber 2014 damit um 2,0 Prozent an. Die daraus resultierenden Umsatzsteuer-Vorauszahlungen summierten sich 2015 auf 159 Milliarden Euro (+2,4 Prozent).

Mehr als 520 Unternehmen meldeten einen Umsatz von jeweils mehr als 1 Milliarde Euro an, das waren zwanzig Unternehmen mehr als 2014. Zusammen kamen die Umsatzmilliardäre auf Lieferungen und Leistungen im Wert von 1,9 Billionen Euro, dies entspricht 32,4 Prozent der Umsätze aller erfassten Unternehmen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Diese 7 Top-Trades brauchen Sie jetzt für schnelle Gewinne!

Sichern Sie sich jetzt kostenlos den Spezial-Report „7 Top-Aktien für Trader“. Machen Sie so in nur wenigen Tagen, schnelle Gewinne. Den Spezial-Report gibt es nur bei uns KOSTENLOS! Machen Sie damit jetzt das Geschäft Ihres Lebens.

Jetzt Hier klicken und mit nur 7 Trades, schnelle Gewinne einfahren!

Weitere Meldungen

Bosch sieht derzeit keine Grundlage für BER-Eröffnung Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". (Wirtschaft, 25.06.2017 - 00:17) weiterlesen...

Lufthansa-Chef will Air Berlin derzeit nicht übernehmen Lufthansa Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluglinie Air Berlin weiter unterstützen und weitere Flugzeuge übernehmen - eine Unternehmensübernahme sieht er aktuell aber nicht. (Wirtschaft, 25.06.2017 - 00:14) weiterlesen...

Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ausbauen. (Wirtschaft, 24.06.2017 - 11:57) weiterlesen...

Bericht: Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger bevorzugt werden. (Wirtschaft, 23.06.2017 - 19:08) weiterlesen...

Zeitung: Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung an kommenden Montag unterzeichnen. (Wirtschaft, 23.06.2017 - 18:06) weiterlesen...

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im April gestiegen Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist im April 2017 um 0,9 Prozent höher gewesen als im Vormonat. (Wirtschaft, 23.06.2017 - 09:11) weiterlesen...