Umsatz, Handwerk

Im ersten Quartal 2017 sind die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen.

12.06.2017 - 08:58:29

Umsatz im Handwerk im ersten Quartal um 6,5 Prozent gestiegen

Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit. Zugleich waren Ende März 2017 im zulassungspflichtigen Handwerk 1,0 Prozent mehr Personen tätig als Ende März 2016. In allen sieben Gewerbegruppen gab es im ersten Quartal 2017 höhere Umsätze verglichen mit dem ersten Quartal 2016. Die größte Umsatzsteigerung erzielte das Kraftfahrzeuggewerbe (+ 8,5 Prozent).

Auch in den Handwerken für den gewerblichen Bedarf (+ 7,1 Prozent), im Gesundheitsgewerbe (+ 5,5 Prozent), im Bauhauptgewerbe (+ 5,4 Prozent), im Ausbaugewerbe (+ 5,1 Prozent) und in den Handwerken für den privaten Bedarf (+ 2,0 Prozent) wurde mehr umgesetzt als im Vorjahresquartal. Mit + 1,8 Prozent stiegen die Umsätze im Lebensmittelgewerbe am geringsten. Die Umsatzentwicklung in den zulassungspflichtigen Handwerken sei teilweise darauf zurückzuführen, dass das erste Quartal 2017 drei Arbeitstage mehr hatte als das entsprechende Vorjahresquartal, so die Statistiker. In fünf der sieben Gewerbegruppen waren Ende März 2017 mehr Personen tätig als Ende März 2016. Im Bauhauptgewerbe nahm die Beschäftigung mit + 1,8 Prozent am stärksten zu. Mehr Beschäftigte gab es auch im Gesundheitsgewerbe (+ 1,6 Prozent), im Kraftfahrzeuggewerbe (+ 1,5 Prozent), im Ausbaugewerbe (+ 1,4 Prozent) und in den Handwerken für den gewerblichen Bedarf (+ 0,6 Prozent). Demgegenüber sank die Zahl der Beschäftigten im Lebensmittelgewerbe (? 0,1 Prozent) und in den Handwerken für den privaten Bedarf (? 1,0 Prozent).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Bericht: Eurowings übernimmt Air-Berlin-Strecken in die Karibik Nachdem die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin ab Düsseldorf vor wenigen Tagen die Strecken in die Karibik aufgegeben hat, übernimmt jetzt offenbar der Lufthansa-Ableger Eurowings. (Wirtschaft, 19.09.2017 - 13:12) weiterlesen...

0,8 Prozent mehr Gründungen größerer Betriebe im ersten Halbjahr Im ersten Halbjahr 2017 sind nach Auswertung der Gewerbemeldungen fast 67.000 Betriebe gegründet worden, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen: Das waren 0,8 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2016, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. (Wirtschaft, 19.09.2017 - 08:37) weiterlesen...

Kühne will Einfluss bei VTG und Hapag-Lloyd vergrößern Der Speditions-Milliardär Klaus-Michael Kühne will seinen Einfluss bei dem Güterwaggon-Vermieter VTG ebenso vergrößern wie bei der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd: "Wir können uns vorstellen, das Engagement bei VTG und Hapag-Lloyd weiter auszubauen. (Wirtschaft, 19.09.2017 - 07:55) weiterlesen...

Flughafen Düsseldorf sucht Ersatzanbieter für Air Berlin Der Flughafen Düsseldorf hat begonnen, Anbieter für die Langstreckenflüge zu suchen, die die insolvente Air Berlin streicht. (Wirtschaft, 19.09.2017 - 07:26) weiterlesen...

Voestalpine-Chef sieht in Trumps Handelspolitik Chance für Europa Voestalpine-Chef Wolfgang Eder sieht in der protektionistischen Industrie- und Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump auch eine Chance für Europa: "Ich bin ein überzeugter Verfechter des freien Handels und tue mich daher sehr schwer, seine Entscheidungen nachzuvollziehen. (Wirtschaft, 19.09.2017 - 05:01) weiterlesen...

Umfrage: Image deutscher Automarken trotz Dieselskandal positiv Trotz Dieselgate und Stickoxiddebatte ist das Image der deutschen Automobilhersteller weiterhin positiv: 64 Prozent der Fahrer deutscher Autos haben "trotz der Skandale grundsätzlich Vertrauen in die Qualität deutscher Autos", so das Ergebnis einer Allensbach-Umfrage, über das die "Welt" berichtet. (Wirtschaft, 19.09.2017 - 04:01) weiterlesen...