Allgemein

Heute stehen in den USA die neuen Monatsdaten zum sogenannten ?Redbook? (eigentlich ?Johnson Redbook Index?) an.

27.06.2017 - 21:30:57

Redbook im Visier der Wall Street. Dabei handelt es sich um einen Index, bei dem überraschende Veränderungen die Wall Street durchaus spürbar beeinflussen können.

Heute stehen in den USA die neuen Monatsdaten zum sogenannten ?Redbook? (eigentlich ?Johnson Redbook Index?) an. Dabei handelt es sich um einen Index, bei dem überraschende Veränderungen die Wall Street durchaus spürbar beeinflussen können. Wieso dies so sein kann:

?Red Book? ist ein Maß für den Zustand des US-Einzelhandels

Der Red Box Index basiert auf den offiziell ausgewiesenen Einzelhandelsumsätzen in den USA. Es sollen ca. 9.000 Einzelhändler erfasst werden ? und aus der Entwicklung von deren Umsätzen wird dieser Index dann gebastelt.

Deshalb gilt natürlich: Ein Wachstum des Indexstands spricht dafür, dass der US-Einzelhandel sich positiv entwickelt hat, und umgekehrt. Der US-Einzelhandel wiederum ist für die Wichtigkeit der gesamten US-Volkswirtschaft kaum zu unterschätzen. Denn es ist der private Konsum, der in den USA besonders wichtig in Bezug auf die volkswirtschaftliche Nachfrage ist.

zum DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen.

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!