Versicherungen, Deutschland

Hannover - Der Versicherungskonzern Talanx will nach den hohen Schäden durch Naturkatastrophen in diesem Jahr erst 2018 wieder alte Ergebnisziele erreichen.

13.11.2017 - 08:22:24

Nach Naturkatastrophen - Versicherer Talanx peilt für 2018 wieder höheren Gewinn an

Der scheidende Vorstandschef Herbert Haas peile dafür einen Überschuss von rund 850 Millionen Euro an, teilte das Unternehmen mit. Eben diesen Betrag hatte der Versicherer mit Marken wie HDI vor der Hurrikan-Serie und den Erdbeben in Mexiko ursprünglich schon für 2017 prognostiziert.

In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres verdiente Talanx unter dem Strich 444 Millionen Euro - gut 30 Prozent weniger als vor Jahresfrist. Im dritten Quartal bedeuteten die Naturkatastrophen und deren Folgen auch für die Talanx-Mehrheitsbeteiligung Hannover Rück rote Zahlen. Talanx selbst meldete einen Verlust von 19 Millionen Euro - nach einem Gewinn von 233 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Der Konzern hatte das Gewinnziel für 2017 im Oktober kassiert. Statt 850 Millionen Euro soll der Überschuss nun 650 Millionen Euro erreichen. Dennoch will das Unternehmen seinen Aktionären mindestens eine Dividende auf dem Niveau des Vorjahres zahlen.

Am Freitag hatte Talanx angekündigt, dass der für das internationale Geschäft mit Privat- und Firmenkunden zuständige Vorstand Torsten Leue (51) neuer Vorstandschef werden soll. Er soll im Mai Haas ablösen, der in den Aufsichtsrat wechseln will.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!