Expertenmeinungen

Guten Tag liebe Anlegerinnen und Anleger, Sie haben es vermutlich gelesen: Die Steuer auf Brennelemente ist unrechtmäßig.

12.06.2017 - 18:30:49

Kurse ?Machen? nachrichten - nicht umgekehrt. Der Bund muss den Energiekonzernen sieben Milliarden Steuern zurückzahlen! Vor allem Börsenneulinge neigen bei solch einer Meldung zu der Schlussfolgerung: ?Logisch, dass E.On heute kräftig steigt.? Doch hier gilt es genau hinzusehen.

Guten Tag liebe Anlegerinnen und Anleger,

Sie haben es vermutlich gelesen: Die Steuer auf Brennelemente ist unrechtmäßig. Der Bund muss den Energiekonzernen sieben Milliarden Steuern zurückzahlen! Vor allem Börsenneulinge neigen bei solch einer Meldung zu der Schlussfolgerung: ?Logisch, dass E.On heute kräftig steigt.? Doch hier gilt es genau hinzusehen. Denn:

An der Börse sind in aller Regel nicht die Nachrichten für die Kursbewegungen verantwortlich, sondern es ist genau umgekehrt: In einem positiven Marktumfeld werden Nachrichten positiv wahrgenommen, in einem negativen Marktumfeld dagegen negativ. Beinahe unabhängig vom Inhalt der Nachricht! Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die E.On-Aktie noch vor wenigen Monaten infolge derselben  Nachricht deutlich verloren hätte. Mögliche Begründung: ?Nur sieben Milliarden? Das ist ja zu wenig.?

Mir ist absolut klar, dass es einige Zeit braucht, um genau diesen Zusammenhang zu verstehen. Aber wenn Sie einmal ganz bewusst darauf achten, werden Sie unzählige Beispiele dafür f nden. Wir orientieren uns daher vordergründig an den Kursen und den Trends, und die zeigen (noch) nach oben. Wir freuen uns daher beispielsweise bei E.On über nun schon 150,63% Gewinn!

Ihr

Nils Schröder

Chef-Redakteur Projekt: Börsenmillion

Über den Autor

an den Kapitalmärkten. Bei dem einzigartigen Projekt: Börsenmillion können alle Teilnehmer auf seinen erfolgserprobten Ansatz zurückgreifen, der herausragende Ergebnisse erwarten lässt.

@ anlegerverlag.de