Regierungen, USA

G20: Ruhe vor Gipfel - Friedliche Nacht in Hamburg

04.07.2017 - 05:21:26

G20: Ruhe vor Gipfel - Friedliche Nacht in Hamburg. HAMBURG - Wenige Tage vor dem G20-Gipfel hat Hamburg eine ruhige Nacht erlebt. "Alles friedlich bei uns", sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Dienstagmorgen. In den Nachtstunden habe es keine besonderen Vorkommnisse gegeben, die mit dem Gipfel am 7. und 8. Juli zu tun haben. Bei einem Protest-Camp auf der Elbhalbinsel Entenwerder hatte es am Sonntagabend Tumulte gegeben: Polizei und Aktivisten prallten aufeinander, als die Beamten elf Zelte wegen eines von ihr verhängten Übernachtungsverbots entfernten. Am Dienstag werden weitere Protestaktionen erwartet, unter anderem auf St. Pauli.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP/Berliner Senatorin zu Stickoxid-Belastung: 'Wir müssen handeln' (Im zweiten Absatz wurde der dritte Satz neu formuliert und so klargestellt, dass sich die Zahl 39 auf zwei Messnetze bezieht. (Boerse, 12.12.2017 - 20:34) weiterlesen...

'KoKo' statt 'GroKo'? SPD-Idee stößt auf Unions-Widerstand (Aktualisiert mit Kritik Seehofer, 2. Abs.) (Wirtschaft, 12.12.2017 - 19:51) weiterlesen...

Mogherini: Atomabkommen mit Iran muss weiter gelten. "Wir können uns zusätzliche Spannungen im Nahen Osten nicht erlauben und auch keine weitere nukleare Weiterverbreitung", sagte sie am Dienstag vor dem Europaparlament in Straßburg. US-Präsident Donald Trump will neu über das Abkommen verhandeln, weil seiner Ansicht nach der Iran gegen den Geist der Vereinbarung verstößt. STRASSBURG - Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini lehnt eine Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran entschieden ab. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 19:45) weiterlesen...

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz. Damit setzte das Spitzentreffen mit mehr als 50 Staats- und Regierungschefs am Dienstag auch ein Zeichen, den Kampf gegen dem Klimawandel von der ablehnenden Haltung von US-Präsident Donald Trump nicht schwächen zu lassen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron rief die Welt eindringlich dazu auf, sich mehr anzustrengen: "Wir sind dabei, die Schlacht zu verlieren", warnte er vor Vertretern von fast 130 Ländern. PARIS - Zahlreiche Staaten und Unternehmen haben beim Pariser Klimagipfel mehr Engagement für den Klimaschutz zugesagt. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 19:44) weiterlesen...

Länder-Chefs schweigen noch zu BER-Eröffnungstermin. Ministerpräsident Dietmar Woidke und der Regierende Bürgermeister Michael Müller (beide SPD) verrieten nach der vertraulichen Sitzung aber nicht, wann der drittgrößte deutsche Flughafen ans Netz gehen soll. "Das macht alles der Aufsichtsrat", sagte Müller und verwies auf dessen Sitzung an diesem Freitag. Unterdessen scheiterten weitere Gegner es krisenbehafteten Milliardenprojekts vor dem Bundesverfassungsgericht. BERLIN/KARLSRUHE - Vor der Bekanntgabe des Eröffnungstermins für den neuen Hauptstadtflughafen hat Geschäftsführer Engelbert Lütke Daldrup am Dienstag die Eigentümer Berlin und Brandenburg informiert. (Boerse, 12.12.2017 - 19:35) weiterlesen...

Seehofer: SPD-Vorschlag einer Kooperations-Koalition erinnert an Krabbelgruppe. Der Vorschlag erinnere ihn an eine Krabbelgruppe, sagte Seehofer am Dienstagabend in München. "Die sollen sich jetzt an den Tisch setzen mit uns und arbeiten - und nicht ständig solche Vorschläge, die man mehr aus der Krabbelgruppe kennt, auf den Tisch legen", forderte Seehofer. Von dem Vorschlag halte er "gar nichts". "Man kann nicht zum Teil regieren und zum anderen Teil opponieren. MÜNCHEN - CSU-Chef Horst Seehofer hat die SPD-Idee einer neuartigen Kooperations-Koalition vehement zurückgewiesen. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 19:26) weiterlesen...