Luftverkehr, Deutschland

Frankfurt / Paris - Die Lufthansa kommt auf ihrem Modernisierungskurs voran.

20.06.2017 - 16:22:07

Überholt Turkish - Lufthansa als beste Airline Europas ausgezeichnet. Die Kerngesellschaft des Lufthansa-Konzerns wurde in Paris als beste Airline Europas ausgezeichnet und zog damit am bisherigen Europa-Champion Turkish Airlines vorbei.

Das britische Marktforschungsinstitut Skytrax hatte zuvor weltweit rund 18 Millionen Passagiere aus über 160 Ländern befragt.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr dankte seinen Mitarbeitern für ihren Einsatz und setzte weitere Ziele. «Ich hoffe, dass das die Vorstufe zur Five-Star-Airline ist», sagte er dem «Handelsblatt».

Bislang muss sich Lufthansa mit vier Skytrax-Sternen begnügen, unter anderem weil zuletzt die Pilotenstreiks am Zuverlässigkeitsnimbus gekratzt hatten. Dieser Konflikt ist nahezu ausgeräumt, wenn auch immer noch keine Tarifverträge unterschrieben wurden.

Weltweit tragen erst neun Fluggesellschaften diese höchste Bewertungsstufe, um die sich Lufthansa seit Jahren bemüht. Bei einem Erfolg wäre sie die erste europäische Airline mit fünf Sternen. Aktuell landete sie im weltweiten Ranking auf Platz 7, während Qatar Airways sich den im vergangenen Jahr an Emirates verlorenen Spitzenplatz wieder zurückholte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Schnee erschwert Bergung nach Flugzeugabsturz mit drei Toten. Trotz der widrigen Witterungsbedingungen sei der Einsatz aber weitergegangen, sagte ein Polizeisprecher der dpa. Neue Erkenntnisse über die Ursache des Absturzes gibt es nicht. Auch die Identität der Getöteten ist noch nicht abschließend geklärt. Am Donnerstagabend war die Cessna in einem schwer zugänglichen Waldgebiet im baden-württembergischen Kreis Ravensburg abgestürzt. Ravensburg - Nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs in Baden-Württemberg mit drei Toten haben Wind und Schnee die Bergungsarbeiten in der Nacht erschwert. (Politik, 15.12.2017 - 04:40) weiterlesen...

Niki-Pleite: Lindner kritisiert Merkel wegen Kredits. Bundeskanzlerin Angela Merkel könne ihre Zusage nicht mehr einhalten, wonach letztlich nicht der Steuerzahler für den Kredit in Höhe von 150 Millionen Euro aufkommen müsse. Das sagte FDP-Chef Christian Lindner der «Nordwest-Zeitung». Berlin - Nach der Pleite der Ferienfluglinie Niki nimmt die Kritik am Millionenkredit der Bundesregierung für die insolvente Airline-Mutter Air Berlin zu. (Politik, 15.12.2017 - 03:12) weiterlesen...

Lauda sieht «wachsende Chancen» für Niki-Übernahme. «Die Chance ist sehr groß geworden. Die Chancen sind jetzt sehr gewachsen», sagte Lauda dem ORF. Morgen wolle er sich mit dem Insolvenzverwalter in Frankfurt treffen. Seiner Aussage nach hänge nun alles von den Details eines möglichen Deals ab. Lauda hatte Niki 2003 gegründet und war 2011 ausgestiegen. Die Air-Berlin-Tochter hat in der Nacht zum Donnerstag den Flugbetrieb eingestellt. Von der Pleite sind rund 1000 Mitarbeiter betroffen. Wien - Der ehemalige Rennfahrer und Unternehmer Niki Lauda sieht eine reelle Möglichkeit für die Übernahme der insolventen Fluglinie Niki. (Politik, 14.12.2017 - 22:50) weiterlesen...

Kreis Ravensburg - Geschäftsflugzeug in Baden-Württemberg abgestürzt. Die Polizei nannte zunächst keine Details. Ravensburg - Ein kleines Flugzeug ist in Baden-Württemberg abgestürzt. (Politik, 14.12.2017 - 21:06) weiterlesen...

Sieben Airlines helfen aus - Gestrandete Niki-Fluggäste sollen schnell zurück. Sie haben aber Aussicht, schnell nach Hause zu kommen. Zudem sollen sie nicht auf dem Schaden sitzen bleiben. Eine Rettung der Airline in letzter Sekunde bleibt eine vage Hoffnung. Die Insolvenz der Niki trifft Zehntausende Fluggäste. (Wirtschaft, 14.12.2017 - 17:55) weiterlesen...

Thomas-Cook-Tochter Condor nimmt Niki erneut ins Visier. Condor wolle die Flugkapazität auf dem deutschen Markt ausbauen und prüfe weiterhin alle Optionen einschließlich des Kaufs von Niki oder Teilen des Unternehmens, sagte ein Sprecher der Airline. Dies würde auch die Sicherung von Arbeitsplätzen für den Flugbetrieb der Niki beinhalten. Thomas Cook hatte sich bereits nach der Pleite von Air Berlin im Sommer um eine Übernahme von Niki beworben. Frankfurt/Wien - Nach der Pleite der Air-Berlin-Tochter Niki streckt die Thomas-Cook-Fluglinie Condor jetzt doch wieder ihre Fühler nach der österreichischen Airline aus. (Politik, 14.12.2017 - 16:58) weiterlesen...